Über Motorhaube geschleudert

Teenager (19) von Auto erfasst: Fahrer kümmert's nicht!

+
Spaziergänger wird in Maxstraße von Auto erfasst

Mannheim-Neckarau - Sowas geht gar nicht! Ein Autofahrer erfasst einen Fußgänger. Doch anstatt auszusteigen und sich um den Verletzten zu kümmern, flüchtet er:

Am Freitagabend (16. Februar) gegen 22:25 Uhr will der 19-Jährige die Maxstraße in Höhe des Anwesens Nummer fünf überqueren, als er von dem herannahenden Wagen erwischt wird.

Er knallt auf die Motorhaube und bleibt verletzt auf der Straße liegen. Der Unfallverursacher hält zwar kurz an, überlegt es sich dann aber anders und fährt in Richtung Waldhornstraße davon. Bei dem Auto soll es sich um einen weißen VW Polo mit HP-Kennzeichen handeln. Eine sofortige Fahndung bleibt erfolglos.

Der Fußgänger wird in ein Krankenhaus gebracht, wo zum Glück ,nur' Prellungen diagnostiziert werden. 

Zeugen sollen sich beim Polizeirevier MA-Neckarau (☎0621 - 833970) melden. 

pol/jol

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.