Zeugen gesucht

Brummi auf Zerstörungs-Fahrt 

+
Doppelte Unfallflucht begeht der dreiste Lkw-Fahrer innerhalb kürzester Zeit. Wer hat etwas beobachtet? (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarau – Mit einem solch großen Gefährt wie einem Lkw kann es schon einmal vorkommen, dass man ein anderes Auto beschädigt. Aber doch nicht dreimal innerhalb weniger Minuten!

Freitagmorgen in der Friedrichstraße, Höhe Ratsschreibergasse: Beim Vorbeifahren beschädigt ein Lkw-Fahrer einen entgegen der Fahrtrichtung parkenden Audi A3.

Zunächst hält der Fahrer und schaltet den Warnblinker an. Dann entschließt er sich aber doch weiterzufahren – und beschädigt den Audi erneut!

Als der Brummi-Fahrer ein Stück weiter einparken will fährt er dann zu allem Überfluss gegen einen dort geparkten hellen Transporter.

Dreist: Nach dieser dreifachen Tat fährt er weiter, als wäre nichts gewesen!

Bei dem Lkw soll es sich um ein auffällig grünes Modell mit offener Ladepritsche, ohne Aufschrift handeln. Der Fahrer, sowie der Halter des beschädigten Transporters sind noch nicht bekannt.

----------

Das Polizeirevier Mannheim-Neckarau nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon 0621-833970 entgegen.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.