Und dann auch noch geflüchtet...

Auf Medikamenten: Frau (31) verursacht mehrere Unfälle

+
Nachdem sie mehrere geparkte Autos streifte, fuhr die Frau unter Medikamenteneinfluss dann auch noch einem an einer roten Ampel wartenden Wagen auf.

Mannheim-Neckarau - Eine 31-jährige Frau setzt sich hinters Steuer, obwohl sie unter Medikamenteneinfluss steht. Die Folge: Mehrere beschädigte Autos und ein Auffahrunfall.

Eine 31-jährige Frans aus Waghäusel war am Donnerstagabend gegen 20:15 Uhr auf der Schulstraße in Richtung Neckarauer Straße unterwegs.

Dort beschädigte sie drei geparkte Autos und flüchtete anschließend. An einer roten Ampel fuhr sie dann auch noch einem haltenden Wagen auf.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die 31-Jährige unter Medikamenteneinfluss stand. Sie wird sich nun wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung verantworten muss.

Nur wenige Stunden zuvor wurden die Dienste der Polizei ebenfalls in der Neckarauer Straße benötigt.

Der Grund: Ein 49-jähriger Autofahrer aus Mannheim fiel aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle wurde die Ursache dafür geklärt – der Mannheimer fuhr mit 1,82 Promille

Auf der Wache wollten die Beamten dann den Führerschein des 49-Jährigen sicherstellen. Ohne Erfolg, denn der Mann hatte überhaupt keinen.

Er muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

ots/rob

Meistgelesen

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.