Ermittlungen dauern an 

Nach Frontal-Crash mit Lkw: Unfall-Fahrer (†23) stirbt in Krankenhaus 

+

Mannheim-Rheinau - Am Mittwochmorgen (7. März) kracht ein Skoda-Fahrer in der Duisburgerstraße mit einem Lastwagen zusammen und wird lebensgefährlich verletzt. Jetzt ist ist er im Krankenhaus gestorben. 

Am Mittwochmorgen (7. März) war ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem Skoda Octavia gegen 6:50 Uhr auf der Duisburger Straße in Richtung Ruhrotterstraße unterwegs.

Schwerer Unfall in Duisburger Straße: Auto rast in Lkw

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der junge Mann viel zu schnell und überholte auf regennasser Fahrbahn mehrere Fahrzeuge. Als er verbotenerweise einen Ford Pick-Up überholte, krachte er in einer Rechtskurve frontal mit dem entgegenkommenden Lkw eines 55-Jährigen zusammen.

Erste Ermittlungen ergaben zudem, dass er vermutlich nicht angeschnallt war.

Der Skoda-Fahrer wurde durch den Crash in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei nun mitteilt, ist er am Freitagnachmittag im Krankenhaus gestorben.

Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Mannheim dauern an.

pol/kp

Mehr zum Thema

Kommentare