Urteil am Landgericht

Kiosk-Mord: Höchststrafe für Giuseppe L.!

+
Am Donnerstag fällt das Urteil gegen Giuseppe L., der im März einen Ladenbesitzer erstochen hat.

Mannheim – Ein Geständnis, sieben Prozesstage und viele Zeugen im Fall des getöteten Kioskbesitzers – nun ist das Urteil gegen Giuseppe L. (30) am Landgericht gefallen:

Am Donnerstag, dem achten Prozesstag, fällt am Landgericht Mannheim das Urteil gegen Giuseppe L.: Der gebürtige Italiener muss lebenslang hinter Gitter! 

Am späten Abend des 2. März 2015 hatte er Mohamad K. (48) mit einem Messer erstochen.

Das Urteil entspricht somit dem Plädoyer des Oberstaatsanwalts Oskar Gattner – für den Chefankläger steht fest: Giuseppe L. handelte aus Geldnot, brachte den vierfachen Familienvater durch einen heimtückischen Mord aus Habgier um!

Das Gericht könne der Aussage des Angeklagten – seine Bekannte Graziella O. habe ihn zum Mord an dem Kiosk Besitzer angestachelt – keinen Glauben schenken. Die Anstiftung sei somit nicht bewiesen!

Eine mildere Strafe komme nicht in Frage, da L. zum Tatzeitpunkt nicht wesentlich durch Alkohol beinträchtigt gewesen und somit voll schuldfähig sei.

+++ Hintergrund +++

In der Tatnacht war der Angeklagte mit dem Springmesser auf den 48-jährigen Ladenbesitzer losgegangen (WIR BERICHTETEN). Als sich der Kioskbesitzer bückte um dem Täter Zigaretten zu holen, verpasste ihm dieser insgesamt drei Stiche in den Hals und schließlich einen Stich in die Brust, wobei eine Hauptschlagader im Lungenbereich verletzt wurde. Für den 48-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät, er stirbt noch am Tatort.

Ladenbesitzer (48) erstochen!

Alles zum Thema:

>>> Kiosk-Mord

nis

Mehr zum Thema

Fotos: Motorradfahrer reißt Stromkasten ab!

Fotos: Motorradfahrer reißt Stromkasten ab!

Das 4. Mannheimer Oktoberfest ist eröffnet!

Das 4. Mannheimer Oktoberfest ist eröffnet!

Autoknacker hinterlassen eine Spur der Verwüstung!

Autoknacker hinterlassen eine Spur der Verwüstung!

Kommentare