MVV bietet gratis Plattform auf Facebook

„Verliebt in Mannheim – gemeinsam stark“: MVV unterstützt regionale Gewerbetreibende und Selbständige

Die MVV unterstützt mit „Verliebt in Mannheim - gemeinsam stark“ Selbstständige und Kleinunternehmer.
+
Die MVV unterstützt mit „Verliebt in Mannheim - gemeinsam stark“ Selbstständige und Kleinunternehmer. 

Mannheim – Das Energieunternehmen MVV hat eine Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, auf der Selbständige und kleine Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen auch in Krisenzeiten anbieten können – eine Unterstützung, die sich lohnt, finden die Nutzer:

Die Mannheimer sind von jeher besonders verbunden mit ihrer Quadratestadt. Kein Wunder also, dass sie auch in Zeiten der Corona-Krise nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern gemeinsam nach Lösungen suchen. Mit dabei: die MVV. Denn auch das größte Energieunternehmen der Region will seinen Beitrag dazu leisten, die gegenwärtige Corona-Krise zu bewältigen. Angesichts der Einnahmeausfälle im Zuge der Corona-Pandemie bangen nämlich viele Mannheimer um ihre Existenz. Nun gilt es zusammenzuhalten, damit die hiesigen Geschäfte so erhalten bleiben, wie vor der Krise. Unter dem Motto „Verliebt in Mannheim – gemeinsam stark“ hat MVV hierfür eine Facebook-Gruppe gegründet. Auf der kostenlosen Plattform können Selbstständige oder Kleinunternehmer ihre Produkte und Dienstleistungen auch in Krisenzeiten anbieten.

„Verliebt in Mannheim“: Konzertveranstalter Thomas Siffling weiß die „besondere Vielfalt“ der Quadratestadt zu schätzen

Mit den Corona-Lockerungen scheint sich die Lage für den Einzelhandel in der Region zu entspannen. Das gilt jedoch nicht für Gastronomen und Konzertveranstalter – ihre Situation bleibt durch den bestehenden Shutdown weiterhin prekär. 

So auch für Thomas Siffling, der im Mannheimer Rosengarten die Jazzbar Ella & Louis betreibt. „Für gewöhnlich haben wir drei Konzerte pro Woche und einen Bar-Abend mit Livemusik veranstaltet. Durch die Corona-Krise ist unser Geschäftsfeld nun nicht mehr existent“, klagt Thomas zunächst, um dann umgehend wieder Optimismus auszustrahlen: „Der gemeine Mannheimer ist ja bekanntlich Lokalpatriot, daher ist die Facebook-Gruppe ,Verliebt in Mannheim – gemeinsam stark' die logische Schlussfolgerung. Es ist schön, dass es eine Plattform gibt, in der sich die Menschen austauschen, über alles informieren und einander helfen können. Alles ergänzt sich gegenseitig und zeigt damit die besondere Vielfalt Mannheims.“ 

Zudem betont Thomas, wie wichtig es ist, in Zeiten des Kontaktverbotes als Konzertveranstalter präsent zu bleiben. Auch dank „Verliebt in Mannheim“ werden die gegenwärtigen Online-Konzerte gut angenommen. Schließlich erreicht der Mannheimer mit der Facebook-Gruppe Endkunden, an die er „über den gewöhnlichen Weg nicht kommen würde“. 

Eines steht fest: Es wird auch eine Zeit nach der Corona-Pandemie geben und dann will Thomas die Mannheimer wieder mit Jazz&Soul-Livemusik bei einem kühlen Getränk in seiner Bar beglücken.

„Verliebt in Mannheim": Tierfreundin Gabriele Schmich freut sich über „fast tägliche Anrufe von Neukunden“

Ganz anders sieht die Situation bei Gabriele Schmich aus. In ihrem Hunde- und Katzensalon „Miss Groomer“ kümmert sich die Mannheimerin um die Fellpflege unserer vierbeinigen Lieblinge. 

Nachdem die Tierfreundin im Zuge des Corona-Lockdowns „von jetzt auf nachher“ schließen musste, hat sie gemeinsam mit ihren Berufskollegen die Behörden darüber informiert, dass sie ohne Kundenkontakt arbeiten können. Offenbar mit Erfolg, denn seit dem 4. April ist ihr Salon wieder geöffnet. Nicht zuletzt auch durch die Facebook-Gruppe freut sich Gabriele über „fast tägliche Anrufe von Neukunden“.

Von „Verliebt in Mannheim“ mit nunmehr über 1.200 Mitgliedern ist Gabriele hellauf begeistert: „Ich finde den Namen toll – könnte auch eine Partnervermittlung sein“, scherzt die Mannheimerin. Obgleich sie wieder voll ins Berufsleben eingestiegen ist, will Gabriele die Facebook-Gruppe nicht missen: „Ich finde es schön zu sehen, was in Mannheim passiert. Man lernt neue Geschäfte und Dienstleister kennen. Vielleicht hat uns Corona alle ein bisschen zusammenrücken lassen.“

„Verliebt in Mannheim“: Auf die „beste“ Pizzeria der Quadratestadt ist Verlass

Auch der Sieger des MANNHEIM24-Pizza-Battle ist auf „Verliebt in Mannheim“ aktiv: Die Pizzeria Mondello wird als Stehimbiss und Lieferdienst von Teddy DiLeonforte betrieben. Schwester Claudia DiLeonforte ist voll des Lobes für die neuen Möglichkeiten, die ihr die sozialen Medien bieten: „Wenn ich ein Bild auf ,Verliebt in Mannheim' gepostet habe, konnte ich feststellen, dass das Menü auch vermehrt bestellt worden ist“. 

Pizzeria Mondello: Mit überragenden 50,41 % und 3635 Stimmen geht der Titel der besten Pizzeria Mannheims nach Neckarau.

Doch der betriebliche Mehrwert allein macht nicht den Charme der Facebook-Gruppe aus: „Ganz ehrlich, ich empfinde die Gruppe als sehr, sehr angenehm. Die Leute sind für einen Post aufrichtig dankbar. ,Verliebt in Mannheim' ist mehr als ein Motto – man kann es richtig spüren“, schwärmt Claudia abschließend.

„Verliebt in Mannheim“: Auch weiterhin „gemeinsam stark“

Trotz Lockerungsmaßnahmen in der Corona-Krise soll es mit „Verliebt in Mannheim – gemeinsam stark“ natürlich auch in Zukunft weitergehen. So wirst auch Du ein Teil der Community:

  • Kleinunternehmer oder Selbständiger aus Mannheim oder der Region mit einem Facebook-Account können ihre Angebote einfach in der öffentlichen Gruppe posten. Falls Du keinen eigenen Facebook-Account besitzt, kannst Du Dich über die E-Mail-Adresse verliebt-in-ma@mvv.de direkt an die MVV wenden. Das Energieunternehmen übernimmt dann die Veröffentlichung Deines Angebots in der Gruppe. 
  • Kunden wiederum können sich in der Gruppe über aktuelle regionale Angebote informieren. Und als Mitglied der Gruppe wirst Du automatisch per Newsfeed über neue Einträge informiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare