Schuldunfähig

Messerattacke auf Hausmeister – Täterin (45) soll in Psychiatrie

+
Mit den Worten „Ich bring dich um“, soll die 45-Jährige auf den Mann losgegangen sein (Symbolbild).

Mannheim - Völlig betrunken geht die 45-Jährige auf ihren Hausmeister los. Der Mann wird schwer verletzt. Jetzt soll die Frau auf Antrag der Staatsanwaltschaft in eine Psychiatrie.

Die psychisch kranke und zudem zur Tatzeit alkoholisierte Frau soll in der Nacht vom 1. Oktober 2014 zunächst in ihrer Wohnung in der Mannheimer Innenstadt lautstark randaliert und Gegenstände aus dem Fenster geworfen haben. 

Als der 50-jährige Hausmeister die Frau zur Ruhe bringen will, greift sie ihn mit den Worten „Ich bring dich um“ mit einem scharfen Bastelmesser an. Die Polizisten müssen  Pfefferspray einsetzen und mit der Dienstwaffe drohen, um die Frau von ihrem Opfer zu trennen. 

Der Mann erleidet mehrere stark blutende Verletzungen an Kopf, Hals und Unterarm. Wegen dem erheblichen Blutverlust verliert das Opfer das Bewusstsein. Der Mann muss in ein Krankenhaus eingeliefert und operiert werden. Erst nach einer Woche kann er wieder entlassen werden. 

Die 45-Jährige hat die Tat mittlerweile eingeräumt, einen Tötungsvorsatz bestreitet sie jedoch. 

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Mannheimerin bei der Tat schuldunfähig war und auch in Zukunft ähnlich gefährliche Aktionen zu befürchten sind. Es wird daher eine längerfristige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angestrebt. 

Aktuell ist die Frau bereits vorläufig im Psychiatrischen Zentrum in Wiesloch untergebracht. 

Staatsanwaltschaft Mannheim/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.