Straße stundenlang gesperrt

Fataler Fehler sorgt für Massen-Crash in Mannheim – 6 Verletzte auf B38a

Massenkarambolage auf B38a in Mannheim mit mehreren Verletzten.
+
Massenkarambolage auf B38a in Mannheim mit mehreren Verletzten.

Mannheim - Auf der B38a hat es am Samstagmorgen gekracht – und das gleich mit sechs Autos. Die Folge: Stundenlange Sperrung der B38a und sechs Verletzte.

  • Massenkarambolage auf B38a in Mannheim
  • B38a Richtung Feudenheimer Straße aufgrund stundenlang gesperrt
  • Unfallfahrer bereits vorher durch sein Fahrverhalten aufgefallen

Update 13:55 Uhr: Wie die Polizei Mannheim in einer Pressemeldung berichtet, sind bei dem Unfall auf der B38a insgesamt sechs von sieben beteiligten Personen im Alter von 24 bis 77 Jahren verletzt worden. Der 62-jährige Fahrer des Opel Insignia, der den Unfall verursacht hat, bleibt unverletzt. Laut Polizei hat er einen Mercedes Coupé von rechts überholt und dann beim Wechsel auf die linke Fahrspur mit dem Wagen kollidiert. Der Mercedes kracht daraufhin in einen anderen Mercedes, der wiederum auf einen Audi und einen Jeep geschoben wird. 

Oft gelesen: Raser-Unfall in Feudenheim! Auto überschlägt sich in Kurve – Fahrer schwer verletzt!

Mannheim: Massenkarambolage auf B38a – fünf Autos abgeschleppt

Die Höhe des Schadens nach dem Massen-Crash in Mannheim ist noch unklar. Allerdings müssen nach dem Unfall fünf Autos abgeschleppt werden. Weil die Autos nach dem Unfall Betriebsstoffe verloren haben, muss auch die Straße gereinigt werden. Daher ist die B38a ab der Carlo-Schmid-Brücke weiterhin gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet.

Nur einen Tag später kracht es auch auf der B36 in Mannheim: Hier ist ein Porsche-Fahrer über Rot gefahren und so nicht nur seinen teuren Wagen, sondern auch einen Mercedes C300 und einen Peugeot geschrottet. Trotz der Gefahr, die Rasen birgt, scheint es manche Autofahrer nicht abzuschrecken. Mitte Januar rast ein dreister Audi-Fahrer einfach einem Rettungswagen hinterher und nutzt die Rettungsgasse. Doch damit nicht genug: Selbst die roten Ampeln überfährt er mit einer Selbstverständlichkeit, die selbst die Polizei schockiert.

Mannheim: B38a nach Massen-Crash gesperrt! Mehrere Verletzte – Großeinsatz läuft

Erstmeldung vom 4. Januar, 11:15 Uhr: Am Samstagmorgen (4. Januar) geht auf der B38a in Mannheim nichts mehr. Denn gegen 10:15 Uhr kommt es zu einem schweren Unfall – gar einer Massenkarambolage. Aktuell (11:15 Uhr) befindet sich ein Großaufgebot an Rettungskräften. Die B38a ist in Richtung Feudenheimer Straße voll gesperrt.

Mannheim: Unfall auf B38a – Massen-Crash fordert mehrere Verletzte

Augenzeugen berichten kurz nach dem Unfall in Mannheim, dass der Fahrer eines Opels bereits durch seine Fahrweise kurz vor dem Unfall aufgefallen sei. Er soll auf der B38a mehrfach die Spuren gewechselt haben, um schneller voranzukommen. Kurz vor der Ampelkreuzung Feudenheimer Straße/Am Aubuckel soll der Opel dann in einen Mercedes gekracht sein. Dadurch löst er eine Kettenreaktion aus.

Oft gelesen: Unfall auf der B36: Sieben Personen verletzt – auch zwei Kinder

Einige Tage später kommt es in Mannheim-Feudenheim ebenfalls zu einem schweren Unfall. Aus noch ungeklärten Gründen kommt eine Autofahrerin von ihrer Fahrbahn ab und kracht frontalin einen SUV. Bei dem Unfall wird die Beifahrerin im Fußraum eingeklemmt, wo sie eine Stunde auf Rettung wartet. 

Mannheim/B38a: Massenkarambolage mit sechs Autos – Opel und Mercedes zu schnell unterwegs?

Denn der Mercedes soll zuerst gegen die Leitplanken geschleudert, abgewiesen und dann in die an der Ampel stehenden Autos geschoben worden sein. Auch der Opel-Fahrer habe durch den Aufprall die Kontrolle verloren und sei in einen DHL-Lieferwagen gekracht und so die Massenkarambolage auf der B38a verursacht. Die Polizei Mannheim ermittelt auch, ob der Mercedes-Fahrer zu schnell auf der B38a unterwegs gewesen ist. 

Kurz vor Weihnachten kam es in den USA zu einer schweren Massenkarambolage. Aufnahmen zeigen das schockierende Ausmaß des Unfalls, an dem insgesamt 69 Autos beteiligt waren.

Am 24. Februar ereignet sich eine Massenkarambolage auf der L556 bei Reilingen. Fünf Autos sind bei dem Unfall beteiligt, es werden mehrere Menschen verletzt.

Mannheim: Schwerer Unfall mit mehreren Autos – B38a gesperrt

An dem Unfall in Mannheim sollen mindestens sechs Autos beteiligt sein, die alle ineinander gekracht sind. Laut ersten Informationen werden dabei mehrere Menschen verletzt. Auch zwei Hunde sitzen zum Unfallzeitpunkt in den Wagen. Augenscheinlich sollen die Tiere nicht verletzt sein. Allerdings muss eines ihrer Herrchen ins Krankenhaus in Mannheim eingeliefert werden. Die Polizei bringt den Hund zur Frau des Verletzten, während dieser in die Klinik transportiert wird. Über die Schwere der Verletzungen ist aktuell noch nichts bekannt. 

Die Polizei Mannheim kümmert sich nach dem Unfall auf der B38a um den Hund eines Unfallopfers.

Erst vor wenigen Monaten herrschte Chaos auf der B38a. Der Grund dafür war ein schwerer Unfall und die zeitgleiche Sperrung des Fahrlachtunnels. Damals ist es zu einem Brand im Tunnel gekommen, der danach tagelang gesperrt werden musste.

jab/pri

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare