MANNHEIM24 auf Rangierbahnhof dabei

„24 Stunden Mannheim“: Dreharbeiten für neuen SWR-Film

+
MANNHEIM24 exklusiv bei den Dreharbeiten zur Doku „24 Stunden Mannheim“.

Mannheim – Für das SWR-Fernsehen wird derzeit an unterschiedlichen Schauplätzen die Dokumentation „24 Stunden Mannheim“ gedreht. Unser Fotograf war exklusiv am Rangierbahnhof dabei:

Welche Redaktion würde besser zu einer TV-Doku mit dem Namen „24 Stunden Mannheim“ als unsere von MANNHEIM24?

Denn wir dürfen als einzige Journalisten exklusiv bei den Dreharbeiten fürs SWR-Fernsehen dabei sein – nachts am faszinierenden Mannheimer Rangier- und Güterbahnhof, dem zweitgrößten Europas.

Am Rangierbahnhof: Dreharbeiten für neuen SWR-Film

Insgesamt zwei Monate lang fängt das Kamera-Team von Along Mekong Productions (Heidelberg) für den 90-Minüter unterschiedlichste Impressionen aus der Quadratestadt ein.

Dabei will Filmemacher Rolf Lambert dank hochwertiger Kameratechnik solche Fragen beantworten wie: Wie kommt das Wasser aus der Leitung? Wer hilft, wenn es brennt? Wer sorgt dafür, dass die Züge pünktlich fahren und der Pendlerverkehr in die Nachbarstadt Ludwigshafen fließt?

24 Stunden Mannheim“ zeigt die fleißigen Menschen, die rund um die Uhr im Hintergrund dafür sorgen, dass die dynamische Stadt täglich aufs Neue reibungslos funktioniert.

Deshalb gewährt der Film, der von Sonnenaufgang bis -untergang spielt, auch spannende Blicke hinter die Kulissen von Hafen, MVV Energie, Moschee oder im Mercedes-Benz-Werk.

Doch unser MANNHEIM24-Fotograf hat sich auf den Dreh im 1906 in Betrieb genommenen Rangierbahnhof der Deutschen Bahn (damals „Verschiebebahnhof“, Kosten: 18 Millionen Mark) konzentriert, wo Lokrangierführer, Wagenmeister, Kuppler & Co. mit den tonnenschweren Waggons ‚jonglieren‘. 

Neun riesige Rangierloks sorgen dafür, dass in dem 2-Systembahnhof die Sache ins Rollen kommt – alles stets im Blick der Experten im ‚Tower‘.

Beeindruckende Zahlen

  • rund 6,1 Kilometer lang
  • rund 360 Meter breit
  • 200 Hektar Fläche
  • Gleislänge rund 240 Kilometer
  • 550 Weichen
  • tägliche Abfertigung von rund 4.000 Güterwagen
  • rund 560 Mitarbeiter
  • Ein- und Ausgangszüge jeweils rund 120
  • +++

    24 Stunden Mannheim“ ist der Auftakt einer gleichnamigen Sendereihe. Der Ausstrahlungsstermin für die Doku ist für Herbst 2017 geplant. In der Mache sind auch „24 Stunden Mainz“ und „24 Stunden Ulm“ – Stuttgart, Trier, Saarbrücken und Basel sollen folgen.

    pek

    Mehr zum Thema

    Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

    Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

    Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

    Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

    Hier montiert die Stadt Schwellen gegen Falschparker

    Hier montiert die Stadt Schwellen gegen Falschparker

    Kommentare