Kontrolle über Bike verloren

Mannheim: Drei Wochen nach Motorrad-Unfall: Mann (†61) stirbt in Klinik!

+
Drei Wochen nach einem Unfall erliegt ein Motorradfahrer seinen schweren Verletzungen. (Symbolfoto)

Mannheim - Vor drei Wochen baut ein Mann einen Unfall und wird dabei schwer verletzt. Nun ist er seinen Verletzungen erlegen:

Bereits am Sonntag (31. März) ereignet sich ein Unfall in Mannheim. Nach derzeitigen Ermittlungen fährt ein 61-Jähriger auf seinem Motorrad mit zu hoher Geschwindigkeit auf der Südtangente in Richtung Parkring. In einer Rechtskurve verliert er die Kontrolle über sein Bike, kommt auf den linken Fahrstreifen ab undkracht dort gegen ein entgegenkommendes Auto!

Oft gelesen: Großeinsatz auf L598: Mehrere Verletzte nach Frontal-Crash – drei Kinder unter den Unfallopfern

Bei dem Unfall wird der Motorradfahrer schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Nach drei Wochen erliegt er allerdings am Sonntag (21. April) seinen Verletzungen und verstirbt! Der Fahrer des Autos, seine Beifahrerin und drei Kinder bleiben damals unverletzt.

Die Motorradsaison ist noch nicht zu Ende und es gibt weitere tödliche Unfälle: Ein 28-Jähriger Motorradfahrer kracht bei Heilbronn frontal mit einem Bus zusammen. Er verstirbt noch an der Unfallstelle.

Ende März stirbt ein 39-Jähriger auf der L598. Auch er soll bei zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad verloren haben. Am Mittwochabend (15. Mai) gerät ein 25-Jähriger auf der K2106 bei Löwenstein (Kreis Heilbronn) auf einer BMW-Maschine ins Rutschen, stürzt und kracht in den Gegenverkehr. Für den Motorradfahrer kommt jede Hilfe zu spät – er stirbt noch an der Unfallstelle.  

pol/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare