Am Münzplatz

Massenschlägerei mitten in der Nacht: Mann bewusstlos – 70 Personen wissen von nichts

+
Mannheim in der Nacht auf Samstag: Bei einer Massenschlägerei bei Q6/Q7 wird ein Mann bewusstlos geschlagen. (Archivbild)

Mannheim - In der Nacht auf Samstag beschäftigen gleich zwei mysteriöse Schlägereien die Polizei. Auf dem Münzplatz wird ein Mann bewusstlos geschlagen – doch keiner will etwas gesehen haben!

  • Mysteriöse Schlägereien beschäftigen Polizei Mannheim in Nacht auf Sonntag (8. Dezember) 
  • Trio bei Schlägerei vor Filmriss-Bar verletzt 
  • Nur wenige Minuten später kommt es vor Q6/Q7 zu einer Massenschlägerei 
  • Bewusstloser Mann gibt Polizei Rätsel auf 

Am Wochenende hat die Polizei Mannheim wieder alle Hände voll zu tun: In der Nacht auf Samstag werden die Beamten kurz nacheinander zu zwei Schlägereien in den Mannheimer Quadraten gerufen. In der Nacht auf Sonntag geraten zwei Dreiergruppen in der Filmriss-Bar in I7 in Streit. Gegen 2:45 Uhr verlagern sie die Auseinandersetzung nach draußen. Die Situation eskaliert – an der Ecke vor der Bar fliegen dann die Fäuste. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei soll dort ein Trio auf zwei Männer im Alter von 23 und 20 Jahren und auf eine Frau (29) eingeschlagen und sie verletzt haben. Im Anschluss flüchten die Schläger in Richtung der H-Quadrate. Zu zwei der Tätern liegt eine Täterbeschreibung vor:

Täterbeschreibung 1. Täter: 

  • „orientalisches Aussehen“
  • Anfang 20
  • etwa 1,70 Meter groß
  • schlank
  • trug eine silberne Halskette  

Täterbeschreibung 2. Täter: 

  • „orientalisches Aussehen“
  • etwa 30 Jahre alt
  • zwischen 1,80 bis 185 Meter groß
  • kurze Haare

Der Inhaber der Filmriss-Bar hat MANNHEIM24 gegenüber bereits angekündigt, eng mit der Polizei kooperieren zu wollen, um bei der Aufklärung des Falls zu helfen. 

Erst vor Kurzem kommt es vor einem Mannheimer Club zu unfassbaren Szenen: Aufgrund von Streitigkeiten werden zehn Personen vor die Tür gesetzt. Kurze Zeit später kommen sie jedoch zurück – mit Baseballschlägern und Stöcken bewaffnet.  

Schon wieder ereignet sich eine brutale Attacke in Mannheim! Zwei Männer werden dabei verletzt. Ein 33-Jähriger befindet sich seit mehreren Tagen im Krankenhaus.

Mannheim: Mysteriöse Schlägerei vor Q6/Q7 mitten in der Nacht

Nur wenige Minuten später, um 3:05 Uhr wird die Polizei über eine Massenschlägerei bei Q6/Q7 informiert. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagen, sehen die Beamten etwa 70 Personen auf dem Münzplatz stehen – ein 42-jähriger Mann liegt bewusstlos auf dem Boden!

Die Beamten beginnen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen und übergeben den Mann dem verständigten Rettungsdienst. Er wird in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Am Münzplatz gestaltet sich die Arbeit der Polizei als sehr schwierig. Mehrere Personen verhalten sich aggressiv und stören die Maßnahmen der Mannheimer Polizei. Warum der Mann bewusstlos am Boden gelegen hat und wer ihn in diese Lage versetzt hat, kann die Polizei nicht herausfinden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Ein Zusammenhang zwischen beiden Taten wird geprüft, besteht aber nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht.

Auch in Heidelberg wird ein Mann unvermittelt von zwei Männern attackiert. Diese schrecken nicht vor Waffen zurück und schlagen mit einem Baseballschläger zu.

Mannheim: Schlägereien in der Mannheimer Innenstadt – Polizei sucht Zeugen 

In beiden Fällen suchen die Ermittler des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt nun Zeugen und oder Personen, die Hinweise auf die Täter geben können. Diese werden gebeten, sich unter ☎ 0621 12580 beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt zu melden.

Im Januar kommt es in ein und derselben Nacht zu zwei brutalen Attacken in der Quadratestadt. Und beide Attacken könnten von ein und demselben Schläger-Duo verrichten worden sein – denn es häufen sich die Ähnlichkeiten: Die Angriffe sind innerhalb von einer Stunde verübt worden, die Tatorte liegen nur wenige Meter voneinander entfernt und die Täterbeschreibungen sind verdächtig ähnlich. Ob es wirklich dieselben Täter waren, ermittelt jetzt die Polizei.

Die Polizei Mannheim ermittelt auch in diesem Fall: Am 17. Februar fährt die Polizei mit mehreren Streifenwagen zum Wasserturm. Der Grund: Ein Mann ist dort mit einer Waffe gesichtet worden.

Vor einem Netto-Markt in Ludwigsburg entwickelt sich eine Schlägerei zwischen mehreren Männern. Ein 38-Jähriger wird dabei lebensgefährlich verletzt und muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Täter sind auf der Flucht. Im Februar 2020 geht der alljährliche Party-Wahnsinn bei den Adlern wieder los: Über 1.000 Adler-Fans fahren mit einem Sonderzug zum DEL-Klassiker nach Berlin. Nach knapp 20 Stunden endet der feuchtfröhliche Trip wieder an Gleis 7 am Mannheimer Hauptbahnhof.

In Worms entwickelt sich eine Massenschlägerei zwischen mehreren Personen. Die Lage eskaliert vollkommen, als plötzlich Schüsse fallen. Mindestens acht Personen werden dabei verletzt – zum Teil auch schwer. 

pol/kp

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare