Sohn ging dazwischen

Er wollte seine Ehefrau an Nikolaus töten! Gatte gesteht Tat bei Prozessstart

+
Landgericht Mannheim startet den Prozess gegen den Messer-Mann (Archivfoto)

Mannheim - Vor acht Monaten soll der Angeklagte seine Ehefrau und seinen Sohn mit einem Messer attackiert haben. Am Mittwoch beginnt der Prozess gegen ihn:

Am Mittwoch (7. August) startet im Mannheimer Landgericht der Prozess gegen den Angeklagten. Direkt am ersten Prozesstag räumt er ein, seine Gattin und seinen Sohn mit einem Messer verletzt zu haben. Eine entsprechende Erklärung gibt sein Verteidiger ab.

Die Ehefrau tritt als Nebenklägerin auf. Mehrere Zeugen werden am Mittwoch vernommen.

Versuchter Totschlag!

Am 6. Dezember im vergangen Jahr hat der 38-Jährige laut Anklage seine Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Mannheim attackiert, um sie zu töten. Er verletzt sie mit mehreren Stichen, bevor sein Sohn zwischen das Paar geht. Dabei wird auch er verletzt.

Nachdem die Opfer sich bei dem Nachbarn in Sicherheit bringen und die Polizei alarmieren können, wird der Angeklagte festgenommen. Dabei leistet er erheblichen Widerstand.

Mutmaßlicher Täter in U-Haft

Der Angeklagte sitzt bislang in Untersuchungshaft. Ursprünglich sind fünf Verhandlungstage vorgesehen. Wie der Sprecher des Landgerichts erklärt, wird der Zeitrahmen womöglich nicht ausgeschöpft, da der Angeklagte die Tat eingestanden hat. Bislang ist das Urteil für den 24. August geplant.

dpa/jol

Mehr zum Thema

Kommentare