„Alles im grünen Bereich!“

Mannheim: Eintrittspreise im Luisenpark gesenkt – Erlebnis-Tag wird günstiger

Mannheim Luisenpark: Die Stadtpark Mannheim gGmbH hat niedrigere Eintrittspreise während der Bauzeit der „Neuen Parkmitte“ beschlossen.

  • Den Luisenpark Mannheim erwarten Umbau-Maßnahmen.
  • Ab Oktober kommt es deshalb zu Einschränkungen für die Besucher.
  • Der Park entschädigt seine Besucher mit niedrigeren Eintrittspreisen.

Der Mannheimer Luisenpark ist die Naherholungsidylle der Quadratestadt. Jährlich besuchen mehr als eine Million Menschen aus Mannheim und ganz Deutschland den wunderschönen Park. Im Herbst beginnen die Bauarbeiten zur „Neuen Parkmitte“. Wegen der damit verbundenen Einschränkungen kommt die Stadtpark Mannheim gGmbH den Besuchern mit niedrigeren Eintrittspreisen entgegen.

Mannheim Luisenpark: Projekt „Neue Parkmitte“

Ab voraussichtlich Oktober sollen die Bauarbeiten für die „Neue Parkmitte“ des Luisenpark Mannheim beginnen. Die Entwürfe für das Projekt kommen vom Architekturbüro Bez + Kock. Das Zentrum des Luisenpark soll erweitert und modernisiert werden. Im Detail sehen die Maßnahmen wie folgt aus: ein neues Pinguingehege soll kommen und eine „Unterwasserwelt mit einem zeitgemäßen gastronomischen Angebot sowie ein Park-Shop“ sollen entstehen. Für die Zeit nach der Bundesgartenschau im Jahr 2023 ist ein neues Freizeithaus geplant. Außerdem soll die „Grüne Schule“ – eine Bildungseinrichtung für Naturkunde – in die Mitte des Parks verlegt werden.

Projekt „Neue Mitte“.

Die erste Bauphase bis zum Winter 2022/2023 konzentriert sich auf einen Bereich hinter dem Pflanzenschauhaus. Dieser wurde in der Vergangenheit als Wirtschaftshof genutzt und Besucher hatten ohnehin keinen Zugang. Für die Bundesgartenschau 2023 wird er nun neu hergerichtet. Die Umbaumaßnahmen betreffen aber auch einen zugänglichen Teil des Luisenpark: zwischen Großvoliere über Pinguingehege bis hin zur Weinstube und zum Ufer des Kutzerweihers werden Umgestaltungsmaßnahmen ausgeführt. Dazu ist die Räumung und der Abbau der Volieren notwendig. Die Tiere werden an anderen Orten untergebracht. Ein Teil der Tiere kann also während der Baumaßnahmen nicht besucht werden. Auch im Schmetterlingshaus des Luisenpark Mannheim kommt er zu Einschränkungen.

Mannheim Luisenpark: Niedrigere Eintrittspreise wegen Bauarbeiten

Ab dem 1. September werden die Eintrittspreise im Luisenpark Mannheim deshalb reduziert. Dies beschloss der Aufsichtsrat der Stadtpark Mannheim gGmbH in seiner letzten Sitzung. Die Gründe für die Senkung der Eintrittspreise sind neben den Bauarbeiten auch die bundesweite Mehrwertsteuer-Senkung. Die Sommerpreise, die noch bis Ende Oktober gelten, werden für Erwachsene von 8 Euro auf 7,50 Euro reduziert. Für Kinder (6-15 Jahre) erfolgt eine Reduzierung von 4,00 Euro auf 3,70 Euro. Bei den Winterpreisen (ab November) reduziert sich der Erwachsenenpreis um 20 Cent auf 3,80 Euro, bei Kindern um 10 Cent auf 1,90 Euro. Alle weiteren Eintrittspreise reduzieren sich wie folgt:

Die neuen Eintrittspreise.

Auch, wenn das Areal, in dem wir für unsere Besucher*innen die Neue Parkmitte errichten, im Vergleich zum gesamten Parkareal ein kleiner Bereich ist, müssen die Besucher*innen bis zur BUGA2023 mit Einschränkungen durch den Baubetrieb rechnen“, so Joachim Költzsch, Geschäftsführer der Stadtpark-Gesellschaft. Man habe aber dafür gesorgt die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Ein Großteil des Parks stehe auch während der Bauarbeiten zur Verfügung. Die Bauarbeiten werden aber spürbar sein. Doch, so verspricht der Parkdirektor: „Am Ende wird sich die Entbehrung lohnen, da sind wir sicher, denn das Ergebnis wird unseren Parkbesucher*innen gefallen!“ Nach einer siebenwöchigen Schließung der Mannheimer Stadtparks wurden sie erst im Mai unter strengen Voraussetzungen wieder geöffnet. (lpb)

Rubriklistenbild: © Stadtpark Mannheim gGmbH

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare