Aufräumarbeiten beendet

Lkw brennt auf A6: Große Rauchsäule und Stau

+
Ein LKW brennt auf der A6 zwischen Kreuz Viernheim und Kreuz Mannheim.

Mannheim - Auf der A6 brennt ein Lastwagen, weshalb der rechte und der mittlere Fahrtstreifen gesperrt sind. Eine große Rauchwolke behindert dazu noch die Sicht. Was passiert ist:

+++ UPDATE (16:38 Uhr): Die Feuerwehr kann den Brand um kurz vor 14 Uhr löschen. Der 49-jährige Lkw-Fahrer kann das Führerhaus unverletzt verlassen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 20.000 Euro. Die Aufräumarbeiten sind mittlerweile beendet, der Rückstau löst sich auf.

+++

Laster brennt: Sperrung und Stau auf A6

Am Dienstagnachmittag (10. April) fängt gegen 13:20 Uhr ein Lastwagen auf der A6 zwischen dem Kreuz Viernheim und dem Kreuz Mannheim an zu brennen. Der Laster ist mit zwei Tonnen Dämmstoffen aus Holzfasern beladen, wodurch sich eine enorme Rauchsäule bildet. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. 

Der rechte und der mittlere Fahrstreifen sind derzeit gesperrt, weshalb sich ein fünf Kilometer langer Stau gebildet hat. Das Stauende liegt in einer Kurve und ist durch den Rauch schwerer zu erkennen!

Feuerwehr und Rettungsdienst sind vor Ort für die Lösch-und Bergungsarbeiten.

pol/dh

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Vollsperrung auf A6! Person lebensgefährlich verletzt

Vollsperrung auf A6! Person lebensgefährlich verletzt

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

Nach Uerdingen-Aufstieg: Waldhof geht gegen DFB-Entscheid vor – und klagt! 

Nach Uerdingen-Aufstieg: Waldhof geht gegen DFB-Entscheid vor – und klagt! 

Nach Absturz eines Kleinflugzeuges: Pilot (†38) tot! 

Nach Absturz eines Kleinflugzeuges: Pilot (†38) tot! 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.