Kurioser Tierfund

Verwirrte Frau kidnappt Igel

+
Der stachelige Schwarzfahrer darf bald wieder in die Natur zurück (Symbolfoto).

Mannheim - Am Hauptbahnhof wird eine Diebin beim Klauen erwischt und von Polizeibeamten durchsucht. Dabei erleben sie eine stachelige Überraschung...

Am Freitagmittag ruft die Bundespolizei die Tierrettung Rhein-Neckar um Hilfe. In einem Geschäft des Mannheimer Hauptbahnhofs erwischt sie eine Frau beim Klauen und durchsucht daraufhin ihre Taschen.

Was die Polizei dabei findet - einen lebenden Igel!

Die verwirrte Frau erklärt, dass sie ihn gefunden hätte, als er noch klein war und sie ihn dann behalten habe. Die Tierretter erklären ihr daraufhin, dass es verboten sei, Wildtiere ohne vernünftigen Grund der Natur zu entnehmen.

Als sie versuchen der Frau den Igel abzunehmen, wehrt sie sich mit Händen und Füßen! 

Gruselfaktor: Die Polizei findet bei ihr auch eine Plastikbox mit Knochen eines toten Igels. 

Der gefundene stachelige Freund ist jedoch wohlauf, wird überwintert und im Frühling freigelassen.

kp

Meistgelesen

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.