Zwei Fahrer von Kleinwagen kontrolliert 

Zu laut, zu schnell: Auch mit Kleinwagen kann man posen!

+
Poser-Kontrolle in Mannheim (Archivbild)

Mannheim - Nicht nur mit Sportkarossen kann ‚gepost‘ werden. In der Nacht auf Freitag fallen der Polizei zwei Kleinwagen auf, die mit lautem Getöse unterwegs sind!

Gegen 22:30 Uhr fällt einer Polizeistreife am Donnerstagabend (26. April) in der Karl-Friedrich-Straße ein getunter Fiat 500 auf, der sehr zügig in Richtung Friedrichsplatz unterwegs ist. Dabei beschleunigt er mehrfach stark und unüberhörbar. Die Polizei kann den ‚Poser‘ schließlich in der Stresemannstraße stoppen und kontrollieren. Der 20-jähriger Fahrer wird wegen Verursachens unnötigen Lärms verwarnt.

Kurz nach Mitternacht kontrolliert die Polizei in der Industriestraße den 21-jährige Fahrer eines Opel Corsa, weil er zuvor viel zu schnell unterwegs ist. 

Bei der Kontrolle stellen die Beamten fest, dass an dem Fahrzeug technische Veränderungen vorgenommen worden sind. Die führen dazu, dass der Opel viel zu laut ist.

Eine Messung ergibt einen Geräuschpegel von über 90 dB/A bei erlaubten 84 dB/A. Dadurch ist die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erloschen. Die Ordnungshüter stellen den Corsa zur gutachterlichen Überprüfung sicher.

Wie weiteren Ermittlungen der Ermittlungsgruppe "Poser" bei der Verkehrspolizei Mannheim in beiden Fällen dauern an.

>>> Unsere Übersichtsseite zu den Poser-Kontrollen

pol/kp

Mehr zum Thema

Kommentare