Schluss mit glücklich

Mannheimer lassen sich am häufigsten scheiden!

+
Alles aus und vorbei: Gerade in Mannheim werden Ehen besonders häufig wieder geschieden (Symbolfoto).

Mannheim - Gar nicht romantisch: Statistisch gesehen scheitern landesweit die meisten Ehen in Mannheim – Hier liegt die Scheidungsrate sogar höher als der Landesdurchschnitt!

Wenn es nach der Scheidungsrate in Baden-Württemberg geht, leben die unglücklichsten Paare offenbar in Mannheim. Auf 10.000 Ehen folgten zwischen 2012 und 2015 im Schnitt 107 Scheidungen. Damit haben in Mannheim statistisch die wenigsten Ehen gehalten. Dicht auf den Fersen sind die Pforzheimer Ehepaare (104 Scheidungen) und die aus dem Landkreis Emmendingen (100).

Die schönsten Hochzeits-Locations in Mannheim

Geht man nach der Scheidungsrate, leben die glücklichsten Paare leben übrigens im Main-Tauber-Kreis. Hier kommt es im selben Zeitraum im Schnitt nur zu 72 Scheidungen. Das ist sogar weniger als der landesweite Durchschnitt von 86 Scheidungen, erklärt das Statistische Landesamt.

>>> Baden-Württemberger lassen sich seltener scheiden – nur die Mannheimer fallen aus der Rolle!

dpa/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.