Seit 22. April

Fitnessgeräte ausleihen: Neue SportBox bei „Sport im Park“ im Unteren Luisenpark!

+
Sport im Park hat sich mittlerweile zu einer festen Größe im Mannheimer Sport entwickelt. (Archivbild) 

Mannheim-Oststadt - Die fünfte „Sport im Park“-Saison im Unteren Luisenpark ist gestartet. Ab diesem Jahr gibt es etwas Neues für Fitnessbegeisterten:

Nachdem die Aktion„Sport im Park“ seit mehreren Jahren guten Anklang findet, wird die Sportanlage im Unteren Luisenpark erweitert. Seit 2015 treffen sich bis zu 20.000 Sportler von April bis September/Oktober auf einer rund 13 Hektar großen Fläche. Sportangebote im Freien werden immer beliebter - deswegen hat sich die Stadt Mannheim für die neue Saison etwas Besonderes einfallen lassen: Die „SportBox“, in der sich jeder Fitness-Equipment ausleihen kann. Die Testphase wird bis Ende des Jahres gehen. 

Sport im Park: Sportgeräte in neuer SportBox ausleihen!

In der neuen „SportBox“ im Unteren Luisenpark nahe der Calisthenics-Anlage gibt es alles, was man braucht: Von klassischen Ausrüstungen aus dem ‚Functional Training‘ wie TRX oder Kettlebells, Yogamatten, Kugelhanteln und Gummibändern und vieles mehr - hier wird jedes Sportlerherz höher schlagen! 

Die SportBox im Unteren Luisenpark.

Die Nutzung funktioniert per App. Fitnessinteressierte können dort die Sportbox buchen und sich die entsprechenden Geräte ausleihen. Mithilfe der Software lassen sich die Spinde öffnen. 

Auch die Funktionen der ausgeliehenen Dinge werden in der App erklärt. „Die SportBox passt sehr gut zu den bestehenden Sportmöglichkeiten wie der Calisthenicsanlage oder auch der „Sport im Park-Reihe“ im Unteren Luisenpark und ist ein zusätzliches Angebot für Freizeitsportler jeglichen Alters“, erklärt Uwe Kaliske, der Fachbereichsleiter Sport und Freizeit. Die Fitnessbox kostet 3,99 pro Stunde oder 12,99 Euro pro Monat.

Treffpunkt im Unteren Luisenpark: Gemeinsam Sport treiben bei „Sport im Park“!

Das kostenlose und öffentliche Angebot „Sport im Park“ läuft wieder seit dem 22. April. Folgende Kurse werden wöchentlich angeboten: (Bei schlechtem Wetter wird spontan vor Ort über das Stattfinden entschieden, kurzfristige Absagen werden über die Facebook Seite gepostet)

Montag:

10 bis 11 Uhr Senioren Fit

19 bis 20 Uhr Zumba

Dienstag: 

19 bis 20 Uhr Yoga

Mittwoch:

10 bis 11:30 Uhr

Nordic Walking im Käfertaler Wald

19 bis 20 Uhr Body Fit

Donnerstag:

10 bis 11 Uhr Fit mit Baby im Waldpark

19 bis 20 Uhr Qigong

Freitag:

19 bis 20 Uhr Rücken Fit

Sonntag:

10 bis 11 Uhr Sunday Circle im Carl-Benz-Stadion

Zu den normalen Angeboten gibt es immer mal wieder auch besondere Kurse: Vor einigen Jahren fand bei Sport im ParkPilates bei Nacht statt! Bei den Teilnehmern kommen die Sportangebote im Unteren Luisenpark gut an: Die Betreiber ziehen eine Bilanz.

20.000 Sportler bei „Sport im Park“ in Mannheim!

Meldung vom 20. September 2018: Sport macht Spaß, besonders in einem so schönen Ambiente wie dem Luisenpark. Wenn dann noch viele mitmachen, steigt die Motivation! So knüpft auch die vierte Saison „Sport im Park“ nahtlos an die Erfolge der letzten Jahre an.

Selbst der heiße Sommer in diesem Jahr tut der Besucherzahl keinen Abbruch. Im Gegenteil: „Wir waren von den 15.000 Teilnehmern des letzten Jahres schon beeindruckt. Dass es in dieser Saison aber über 20.000 geworden sind, lässt uns immer noch staunen“, so Uwe Kaliske, Leiter des städtischen Fachbereichs Sport und Freizeit, welcher „Sport im Park“ organisiert. „Sport im Park hat sich in den vier Jahren zu einer festen Größe im Mannheimer Sport entwickelt.“, so der Organisator.

„Es ist unglaublich schön, mit so vielen Leuten Sport zu treiben.“

Zehn Übungsleiter schaffen von April bis September ein Angebot von insgesamt 204 Sporteinheiten. Das Kernangebot von „Sport im Park“ im Unteren Luisenpark besteht von Montag bis Freitag. In den Abendstunden werden Sportarten Zumba, Yoga, Body Fit, QiGong und Rücken Fit  trainiert. In der Spitze finden sich bei Zumba und Body Fit knapp 300 Sportbegeisterte ein.

Auch die Übungsleiter selbst sind begeistert, wie Body Fit-Trainerin Andrea Zink berichtet: „Es ist unglaublich schön, mit so vielen Menschen Sport zu treiben. Man sieht Woche für Woche die Begeisterung und die Wiese im Unteren Luisenpark wird immer voller.“

Sportangebot 2018 erweitert 

2018 wurde das „Sport im Park“-Angebot bereits erweitert. Der Fokus liegt dabei auf den Frühsportangeboten, welche vormittags stattfanden. Neben dem „Sunday Circle“ im Bewegungsparcours hinter dem Carl-Benz-Stadion und der „Bewegten Mittagspause“ am Schillerplatz, wurde drei weitere Frühsportangebote aufgenommen. Mittwochvormittags konnte in Zusammenarbeit mit dem TV 1880 Käfertal e.V. Nordic Walking angeboten werden. 

Auch in Mannheims Süden, genauer im Waldpark Neckarau, konnte Donnerstagvormittags ein neues Angebot installiert werden. Mit buggyFit, einem vielseitigen Angebot für Mütter nach der Schwangerschaft, wird die Gesundheitsförderung durch gezielte Übungen unterstützt.

Fitness im Unteren Luisenpark – So trainiert Mannheim

Auch beliebt: Das Angebot „Fit in den Tag“, welches jeden Freitagmorgen im Bewegungsparcours stattfindet. Hierbei werden verschiedenen Kräftigungs- und Koordinationsübungen  an den verschiedenen Freiluft-Geräten unter Anleitung durchgeführt. 

Einmalige Specials, wie Pilates bei Vollmond, der Lauftreff mit parkrun Neckarau oder der Workshop an der Calisthenics-Anlage mit der Gruppe Calisthenics Mannheim, sorgen für Abwechslung.

Letzte Termine 2018 und neue Saison 2019 

An alle die das Event dieses Jahr verpasst haben – keine Sorge! Nächstes Jahr geht es weiter, genauer gesagt am 22. April 2019. Wie immer gilt bei „Sport im Park“, dass alle Angebote kostenlos, unverbindlich und ohne Anmeldung sind – ein Angebot für jeden. 

Doch auch dieses Jahr gibt es noch ein besonderes Highlight: Am Freitag (21. September), beim Sportangebot Rücken. Bereits ab 18 Uhr wird ein Fitness-Check mit Körperfettmessung für alle Sporttreibenden kostenlos angeboten. Hierbei werden Body-Mass-Index (BMI), Körperfettanteil und weitere Kennzahlen ermittelt. Um 19 Uhr startet dann der reguläre Sportkurs „Rücken Fit“. 

jmb/cet

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare