Kontrolle der Bundespolizei

Vom Hauptbahnhof direkt ins Gefängnis!

+
Ein 53-Jähriger wandert nach einer Kontrolle am Hauptbahnhof auf direktem Weg ins Gefängnis (Symbolfoto)

Mannheim - Als Beamte der Bundespolizei am Mittwoch einen 53-Jährigen am Hauptbahnhof überprüfen, kommt ihnen der Mann gleich verdächtig vor. Warum er direkt ins Gefängnis wandert: 

Der 53-Jährige wird am Mittwochnachmittag im Rahmen einer Personenkontrolle von der Bundespolizei überprüft. Den Beamten gegenüber gibt er an, dass er keine Ausweisdokumente dabei hat und seine Personalien nur mündlich angeben kann.

Die Polizisten haben allerdings Zweifel an den Aussagen des Mannes und bringen ihn zur Dienststelle. Bei der Durchsuchung des Gepäcks des 53-Jährigen finden die Beamten mehrere Dokumente, die auf verschiedene Personalien ausgestellt sind. Der ertappte Mann händigt den Polizisten schließlich seinen deutschen Reisepass aus.

Jetzt wird auch klar, warum er falsche Personalien angegeben hat: Der 53-Jährige wird mit Haftbefehl gesucht!

Ihm wird unter anderem gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, versuchte gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung vorgeworfen. Dieser Sammlung kann der Mann jetzt noch ein Verfahren wegen falscher Namensangabe hinzufügen.

Nachdem er dem Haftrichter vorgeführt wurde, wandert der 53-Jährige direkt in eine JVA.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe

Für 250 Millionen: rnv bestellt 80 neue Straßenbahnen

Für 250 Millionen: rnv bestellt 80 neue Straßenbahnen

Oben ohne! Jetzt lässt Lilly Becker die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Lilly Becker die letzten Hüllen fallen

Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen

Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.