Über ein Jahr nach der Tat

Brutale Attacke in Tiefgarage: Mann (33) wegen Beil-Attacke vor Gericht

+
Ein Mann soll seinen Kontrahenten mit einem Beil angegriffen haben – nun steht er vor Gericht. (Archivfoto)

Mannheim-Innenstadt - Im Juni 2018 eskaliert ein Streit, woraufhin ein Mann mit einem Beil auf seinen Kontrahenten eingeschlagen haben soll. Bald steht er dafür vor Gericht!

  • Drei Männer treffen sich im Juni 2018 in einer Tiefgarage in Mannheim
  • Bei einem Streit greift ein Mann mit einem Beil an und verletzt einen anderen
  • Ab 19. November steht der Angreifer vor dem Landgericht Mannheim

Update vom 30. Oktober: Über ein Jahr nach der Beil-Attacke in einer Tiefgarage in Mannheim muss sich der Angreifer ab Dienstag (19. November) vor dem Landgericht Mannheim behaupten. Ihm wird unter anderem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. 

Er soll sich am 26. Juni 2018 mit zwei weiteren Personen in einer Tiefgarage in Mannheim aufgehalten haben, um dort Alkohol und Drogen zu konsumieren. Doch plötzlich eskalierte die Situation und der damals 32-Jährige soll seinen Kontrahenten mit einem Beil angegriffen und verletzt haben haben! 

Der Angeklagte sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft.Die weiteren Termine finden am 21., 26. und 28. November sowie am 2. und 6. Dezember statt.

Oft gelesen: Mann in Mannheim von Straßenbahn erfasst 

Beil-Attacke in Mannheim: Haftbefehl gegen Angreifer 

Das Mannheimer Amtsgericht erlässt einen Untersuchungshaftbefehl gegen einen wohnsitzlosen 32-Jährigen. Er steht im dringenden Verdacht, am Montagabend (25. Juni) in der Mannheimer Innenstadt eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben.

Mannheim: Der Täter schwingt das Beil

Gegen 21:30 Uhr geraten zwei Männer (32 und 33) in einer Tiefgarage in den K-Quadraten in Streit. Dabei gehen die beiden zunächst mit den Fäusten aufeinander los. 

Doch dann zieht der 32-Jährige ein 20 Zentimeter langes Fleischerbeil aus dem Hosenbund und greift seinen Widersacher damit an. 

Beil-Attacke in Mannheim: Angreifer droht mit dem Tod!

Das Opfer erleidet bei der Beil-Attacke tiefe Schnittwunden im Gesicht, an Armen und Brust sowie am Rücken, die medizinisch versorgt werden müssen. Der 33-Jährige schafft es, zu flüchten – nur um seinem Kontrahenten an der Straßenbahnhaltestelle ,Abendakademie‘ erneut in die Arme zu laufen. Dort droht sein Peiniger ihm mit dem Tod! 

Der Tatverdächtige wird im Rahmen der Fahndung wenig später in einer Straßenbahn festgenommen. Der Beschuldigte wird in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Im November sind auch drei Teenager am Landgericht Mannheim angeklagt. Das Trio soll im April einen Mann mit einem Messer schwer verletzt haben

Dieser Pärchenstreit in Mannheim eskaliert völlig: Erst besprüht der Mann seine Freundin mit Pfefferspray, dann geht sie zum Auto und holt eine Waffe! 

pol/gs

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare