Flucht nach Raubüberfall

Täter überfällt Sparkasse in Käfertal – Großfahndung! 

+
Täter nach Raubüberfall auf Sparkasse auf der Flucht - Fahndung läuft

Mannheim-Käfertal - Wieder ein Sparkassenüberfall in der Quadratestadt! Diesmal hat es  ein unbekannter Mann auf eine  Filiale in Käfertal abgesehen! Der unbekannte Räuber ist auf der Flucht...

Schock für eine Mitarbeiterin der Sparkassen-Filiale im Bäckerweg: Gegen 16 Uhr betritt ein Mann den Geschäftsraum der Bank. 

Plötzlich bedroht er eine Mitarbeiterin – fordert Bargeld! Die Frau händigt ihm das Geld aus...

Der unbekannte Täter flüchtet! Die Fahndung der Polizei läuft derzeit auf Hochtouren. 

+++ Update +++

An Donnerstagsucht die Polizei  mit einem Fahndungsfoto nach dem Täter. 

>>> Nach Banküberfall in Käfertal: Fahndung mit Foto! 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Zirka 45 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, athletische Figur, breites pockennarbiges Gesicht, bekleidet mit einer braunen oder grünen Jacke und Jeans, trug eine schwarze Wollmütze.

>>> Am Weltspartag! Banküberfall in Relaisstraße

pol/nis 

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.