Niemand soll ausgegrenzt werden

9. Karlsternlauf: Der Lauf für Naturbegeisterte

+
Der 9. Karlsternlauf ist für große und kleine Naturfreunde gedacht.

Mannheim-Käfertal - Natur- und Sportbegeisterte können sich wieder im Käfertaler Wald austoben. Erstmals wird auch ein Lauf für Menschen mit Behinderung angeboten:

Am Sonntag ist es soweit: Der Karlsternlauf durch den Käfertaler Wald beginnt. 

Pünktlich um 10 Uhr starten die ersten Läufer mit der 6-Kilometer-Strecke zum Laufen und Nordic Walking. Um 10:15 dürfen dann auch die Kinder unter 11 Jahren zum Kidz Run antreten. Die Strecke für die Kleinen ist stolze 1,65 Kilometer lang! Und um 10:50 Uhr starten dann alle Läufer, die 12 Kilometer laufen wollen.

9. Karlsternlauf: Der Lauf für Naturbegeisterte

Neu dieses Jahr: Der „Miteinander-Lauf“. Dieser ist für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung gedacht.

Auch ein kleines Rahmenprogramm wird den Läufern geboten: Kaffe und Kuchen und die Samba-Trommel Band „Percubama“ sorgt für Unterhaltung.

jab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.