Tolle Geste

Mannheimer Polizei hilft kleinem Jungen – und erhält süßes Dankeschön!

+
Polizei hilft kleinem Jungen und erhält süße Postkarte (Symbolfoto)

Mannheim-Käfertal - Die Polizei hilft einem kleinen Jungen, den Weg nach Hause zu finden. Wenige Tage danach bedankt sich das Kind mit einer rührenden Geste.

Vor ein paar Tagen steht ein kleiner Junge am Käfertaler Bahnhof und ist völlig aufgelöst. Ihm kullern die Tränen über das Gesicht. Der Grund: Er findet nicht mehr nach Hause und weiß nicht, was er tun soll. Zum Glück gibt es für solche Fälle die Polizei! Unser Freund und Helfer eilt zum Bahnhof und beruhigt den kleinen Jungen. Da er seine Adresse weiß, gestaltet sich die Suche nach seinem Zuhause glücklicherweise nicht besonders schwierig. Mit dem Streifenwagen wird er heimgefahren und seinen Eltern übergeben.

Mannheim: Polizei hilft Jungen – und dieser bedankt sich mit rührender Geste

Ein paar Tage nach der ‚Rettungsaktion‘ landet beim Polizeirevier Käfertal eine Postkarte im Briefkasten. Verfasser ist der kleine Junger. Er schreibt: „Liebe Polizei, ich möchte mich bei Ihnen bedanken, dass ich von Ihnen sicher nach Hause gebracht wurde. Ich achte ab jetzt besser auf meinen Weg. Liebe Grüße.

Gerührt von dieser schönen Geste, veröffentlicht die Polizei den Brief und bedankt sich bei dem Jungen. „Es kommt nur selten vor, dass sich Personen, die im Streifenwagen von unseren Kollegen mitgenommen werden, weil sie "vom rechten Weg abgekommen" sind, bedanken... Und in Zeiten der vorwiegend elektronischen Kommunikation haben sich unsere Kollegen vom Polizeirevier Käfertal gestern umso mehr über diese nette Postkarte eines kleinen Jungen gefreut“, so die Polizei in einem Facebook-Post. Wenn das nicht mal eine tolle Aktion ist!

Weniger schön, dafür besonders kurios ist weiterer Vorfall in Mannheim: Als die Polizei bei einem BMW-Fahrer einen Drogentest durchführen und eine Urinprobe von ihm haben will, versucht der Mann die Beamten für dumm zu verkaufen. Doch am Ende ist er selbst die Witzfigur

Außerdem ermitteln die Mannheimer Beamten derzeit, wie es auf der B36 bei Rheinau zu einem schweren Unfall kommen konnte. Eine Rentnerin krachte durch eine Leitplanke und verletzte sich. 

Am 14. Mai wird ein sechsjähriges Mädchen in Dielheim von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen

Zu einem weiteren Einsatz der Beamten kommt es am Dienstagabend auf der A6. Dort fährt ein sturzbetrunkener Lkw-Fahrer über die Autobahn. Die Polizei kann eine Katastrophe verhindern.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare