Wenn der Mensch zum Tier wird

Aggressiver Hundehalter (40) schlägt Mann (48) und beißt ihm in den Oberschenkel!  

+
Nichtsahnend geht er Gassi. Dann gehen zwei Hunde und ihr 40-jähriger Halter auf einen 48-Jährigen los. (Symbolfoto)

Mannheim-Käfertal - Am Mittwochabend schlägt ein Hundehalter einen 48-jährigen Mann. Damit aber nicht genug. Er - nicht seine Hunde - wird dann nämlich sogar beißwütig. 

Es ist Mittwochabend (7. November), kurz nach 18 Uhr, als ein 48-jähriger Mann in der Straße "Am Weidenbergel" mit seinen beiden Hunden spazieren geht. Plötzlich kommen zwei freilaufende Hunde auf einen seiner Vierbeiner, der ebenfalls nicht angeleint ist, zu gerannt. Kurz darauf betritt auch der 40-jährige Halter der angreifenden Hunde das Geschehen. Nicht nur auf eine Weise wird er gewalttätig. 

Schläge, Tritte und ein Biss

Er tritt nach dem attackierten Hund und schlägt dann auf den 48-jährigen Halter ein. Dieser wehrt sich - ebenfalls mit Schlägen - und kann den menschlichen Angreifer letztlich festhalten. Dann kommt es zu einer Bissattacke, jedoch nicht vom Hund. Es ist der menschliche 40-jährige Aggressor, der dem Verteidiger in den Oberschenkel beißt. Nur mit Hilfe von Passanten kann der Beißwütige Mann festgehalten werden bis die Polizei eintrifft.  

Gegen den 40-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

pol/chh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare