Bei tollem Wetter

Segway-Tour durch die Spinelli Barracks

1 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks
2 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks
3 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks
4 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks
5 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks
6 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks
7 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks
8 von 27
Mit dem Segway durch die Spinelli Barracks

Mannheim-Käfertal - Am Samstag öffnen sich die Tore des ehemaligen Kasernen-Geländes Spinelli. Die Bürger haben die Möglichkeit das Areal zu erkunden. Viele nutzten dafür die rasanten Segways.

Auf dem Areal der Spinelli Barracks werden am Samstag verschiedene Touren zur Erkundung angeboten – ob Doppeldecker-Busrundfahrt oder Fahrradtour, die interessierten Mannheimer haben die Wahl.

Die mit Abstand coolste Möglichkeit das Areal zu erkunden, ist aber sicherlich auf dem Segway! 

Immerhin ist das Gelände 82 Hektar groß – das sind ca 150 Fußballplätze. Zu Fuß wäre man da ziemlich lange unterwegs.

Auf den ersten Metern wackelt der fahrbare Untersatz bei den ungeübten Besuchern noch etwas, doch schnell entwickeln die Tourgäste eine gewisse Routine in der Bedienung der Segways.

Auf einer großen Schleife, geführt von Tobias Dünkel von der Bundesgartenschau GmbH und Melanie Kastner von „Stadtsafari“ geht es über das Areal. 

Mit Schwung geht es die Rampe der U-Halle – die ihren Namen wegen ihrer Form trägt – hinunter und im Slalom um die Dachstützen. Beeindruckt sind die Gäste auch von den grünen NATO-Hallen, die so groß sind, dass eine ganze Panzerbrigade darin Platz hat. 

Gleich um die Ecke: Die Panzerwaschanlage, deren Wasserstrahl einst so stark war, dass sie ein Auto hätte zerschneiden können.

Etwa eine halbe Stunde geht die Tour auf zwei Rädern. Die nächste Aktion wird am 26. September unter dem Motto „Kultur“ stattfinden.

chr

Mehr zum Thema

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

So kaputt sind die neuen Leitschwellen am Marktplatz

So kaputt sind die neuen Leitschwellen am Marktplatz

Kommentare