Jedes 6. Fahrzeug zu schnell

Die Bilanz der Radarkontrolle auf der B38

+
Am Mittwoch führt die Polizei auf der B38 eine Geschwindigkeitsmessung durch (Symbolfoto)

Mannheim-Käfertal - Am Mittwoch blitzt die Polizei auf der B38 in Richtung Viernheim. Die Bilanz: Jeder sechste Autofahrer ist zu schnell!

Zwischen 7 und 9:15 Uhr misst das Verkehrskommissariat Mannheim in Fahrrichtung Viernheim, in Höhe der Abfahrt Koblenzer Straße, die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an dieser Stelle beträgt 70 km/h. 

Die Auswertung der Messzahlen ergibt, dass sich jedes sechste Fahrzeug nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit gehalten hat. 

Während der Kontrolle werden 1.197 Fahrzeuge gemessen. Insgesamt sind 191 Autofahrer zu schnell unterwegs. Von diesen kommen 145 mit einem Verwarnungsgeld davon, gegen 43 Fahrer wird ein Bußgeldverfahren wegen erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung eingeleitet. Drei Verkehrsteilnehmer sind so schnell, dass sie mit einem Fahrverbot rechnen müssen.

Die „traurigen Spitzenreiter“ sind zwei Fahrer mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 121 Stundenkilometern. Die beiden erwartet jetzt nicht nur ein Fahrverbot von einem Monat, sondern auch zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro.

pol/kab

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.