Großeinsatz in Mannheim

250 Menschen beteiligt: Streit zwischen zwei Familien-Clans im Jungbusch eskaliert

Polizei-Einsatz im Jungbusch (Fotomontage)
+
Polizei-Einsatz im Jungbusch (Fotomontage)

Mannheim - Im Jungbusch eskaliert am Sonntagabend ein Streit zwischen zwei Familien-Clans. Laut Polizei sind an der Auseinandersetzung rund 250 Personen beteiligt:

Am Sonntagabend (27. September) kommt es gegen 19 Uhr im Jungbusch zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Familien-Clans, die einen Einsatz auslöst. Nach Angaben der Polizei Mannheim sei es in einem Lokal im Jungbusch zunächst zum Streit zwischen vereinzelten Personen gekommen, der sich schließlich auf die Straße verlagerte.

Mannheim/Jungbusch: Familien-Clans lösen Polizei-Einsatz aus – Auseinandersetzung mit 250 Personen

In der Spitze seien laut Polizei Mannheim rund 250 Personen an dem Streit im Jungbusch beteiligt gewesen. „Durch ein zeitnahes Einschreiten starker Einsatzkräfte konnten Weiterungen durch die Polizei verhindert werden“, heißt es in einer Mitteilung vom Sonntag. Die streitenden Parteien der Familien-Clans konnten getrennt und die Auseinandersetzung geschlichtet werden. Laut Ermittlern sei es bei dem Streit in Mannheim zu keinen Straftaten gekommen.

Im Jungbusch in Mannheim kam es zuletzt immer wieder zu Party-Exzessen und Polizei-Einsätzen. Nun hat die Stadt ein nächtliches Straßen-Alkoholverkaufsverbot für die Wochenenden erlassen – und bereits eine erste Bilanz gezogen. (pol/kab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare