Großeinsatz in Mannheim

Polizei klingelt wegen Ruhestörung - was Jugendliche dann machen, bringt sie in Lebensgefahr

+
Polizeieinsatz in Mannheim (Symbolfoto)

Mannheim - Am Dienstagabend rückt die Polizei wegen einer Ruhestörung in eine Wohnung im Lindenhof an. Der harmlose Polizeibesuch endet mit einem gefährlichen Großeinsatz! 

Gegen 22:50 Uhr wird die Polizei zu einer Ruhestörung in einer Wohnung im Mannheimer Stadtteil Lindenhof gerufen. Als die Beamten an der Wohnung in Mannheim klingeln, öffnet niemand die Tür. Die Beamten hören aber „hektisches Treiben“ in der Wohnung. Nachdem auch Klopfen nicht hilft, öffnen die Polizisten die Wohnungstür. Die Wohnung im Lindenhof ist leer – doch die Polizei macht eine gefährliche Entdeckung. Drei Jugendliche sind wohl vor dem Beamten durch das Dachfenster auf das Dach des Hochhauses geflüchtet.

Polizeieinsatz in Mannheim: Jugendliche flüchten vor Polizisten auf Hochhaus-Dach

Weil die Situation völlig unklar ist, fordern die Polizisten weitere Unterstützung ihrer Mannheimer Kollegen an. Das Hochhaus im Lindenhof wird von mehreren Streifenwagen umstellt und die Feuerwehr gerufen. Die Jugendlichen zeigen sich zwar kooperativ – können sich aber nicht von selbst vom Dach bewegen. Die rutschigen Ziegeln auf dem Mannheimer Hochhaus könnten zu einem lebensgefährlichen Sturz führen. Die Feuerwehr Mannheim greift ein – und rettet die geflüchteten Teenager, die auf einer Höhe von rund 20 Metern festsitzen, vom Hochhausdach.

Dieser Unfall schockiert unsere Leser: Nach einer Massenkarambolage auf der A67 mit sieben Verletzten verhalten sich Autofahrer einfach unfassbar.

Jugendliche flüchten auf Dach: Polizei in Mannheim nimmt mehrere Personen fest

Nach ihrer Rettung werden die drei Jugendlichen vorläufig festgenommen. Im Rahmen des Polizeieinsatzes wird außerdem bekannt, dass zuvor drei weitere Personen die Wohnung im Lindenhof verlassen haben. Die werden in einem Auto in der Nähe gefunden und ebenfalls vorläufig festgenommen. Das Kriminalkommissariat Mannheim ermittelt nun wegen dieses kuriosen Einsatzes. Zwischenzeitlich wurden die Jugendlichen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Am Dienstag ereignet sich in der Innenstadt ein weiterer Vorfall: Ein Mann wirft seinen Bekannten zu Boden und tritt dann auf ihn ein. Der Täter ist noch auf dem freien Fuß. 

Zu einem kuriosen Einsatz muss auch die Polizei in Rheinland-Pfalz ausrücken: In Edenkoben verliert ein Traktor in einem Kreisverkehr über 2.000 Liter Wein

pol/kab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare