Seit 5. März Vermisster (32)?

Jetski-Fahrer finden Wasserleiche im Rhein!

+
(Symbolfoto)

Mannheim-Sandhofen – Schrecklicher Fund am Sonntag in Kirschgartshausen: Zwei Jetski-Fahrer entdecken eine Leiche im Rhein – vermutlich ein seit Wochen vermisster 32-Jähriger.

Jetzt scheint es traurige Gewissheit: Der seit dem frühen 5. März vermisste 32-jähriger Mannheimer, der gegen 6:35 Uhr über das Geländer der Konrad-Adenauer-Brücke geklettert und ins Wasser gestürzt war, ist mit großer Wahrscheinlichkeit tot.

Denn am Sonntagnachmittag (26. März) entdecken zwei Jetski-Fahrer gegen 15 Uhr eine Wasserleiche im Rhein bei Kirschgartshausen

Die verständigte Wasserschutzpolizei Mannheim bringt den Körper im Bereich „Der Hohe Weg zum Rhein“ schließlich ans Ufer.

Laut ersten Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes soll es sich um den seit drei Wochen vermissten Mann handeln.

Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Hubschrauber und Booten waren seinerzeit ohne Ergebnis verlaufen, wurden nach zwei Tagen abgebrochen.

Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Die Leiche wurde beschlagnahmt.

>>> In Rhein gestürzt: Suche nach 32-Jährigem eingestellt!

>>> Mannheimer (32) stürzt von Konrad-Adenauer-Brücke in Rhein!

pol/pek

Meistgelesen

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe

Für 250 Millionen: rnv bestellt 80 neue Straßenbahnen

Für 250 Millionen: rnv bestellt 80 neue Straßenbahnen

Oben ohne! Jetzt lässt Lilly Becker die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Lilly Becker die letzten Hüllen fallen

Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen

Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.