1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Ohne Maske und Abstand! Hunderte EM-Fans feiern am Wasserturm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Fußball EM - Türkei - Italien - Impressionen Rom
In Mannheim feiern hunderte Fans den Sieg von Italien. (Symbolfoto) © Cecilia Fabiano/dpa

Mannheim - Die Polizei hat am Wochenende wieder alle Hände voll zu tun. Vor allem, als sich nach dem EM-Spiel Italien gegen Österreich hunderte Menschen am Wasserturm versammeln.

Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim sind am Wochenende im Rahmen des eigens erarbeiteten Polizeikonzepts „Brennpunkte
Sommer 2021“ in der Region unterwegs. Während es von Freitag (25. Juni) auf Samstag (26. Juni) in Heidelberg, Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis eher ruhig ist, haben die Einheiten am Samstagabend alle Hände voll zu tun. Nach dem Fußballspiel Italien gegen Österreich versammeln sich spontan hunderte Menschen am Wasserturm und feiern ausgelassen mit Alkohol – dafür aber ohne Maske und Abstand.

NameMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Bevölkerung310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbügermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Mannheim: Hunderte Fans feiern Italien-Sieg am Wasserturm

Das Wochenende beginnt für die Beamten in Mannheim am Freitag eher ruhig, weil im Stadtgebiet nur wenige Menschen unterwegs sind. Anders sieht es im Jungbusch aus, in dem die Gaststättenbereiche gut besucht sind. Ab 1:15 Uhr beginnen Polizisten damit, Besucher und Gaststättenbetreiber anzusprechen, um das derzeitige Alkoholverbot und die Nachtruhe durchzusetzen.

Der Samstag sieht dagegen völlig anders aus. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel feiern bereits am frühen Abend etwa 500 Personen auf der Neckarwiese. Die Kneipen im Jungbusch sind zudem voll ausgelastet und auf dem Quartiersplatz halten sich größere, teils stark betrunken Personengruppen auf. Auch am Strandbad halten sich etwa 100 Personen auf. Doch laut der Polizei Mannheim ist es nicht zu besonderen Vorkommnissen gekommen.

Mannheim: Situation am Wasserturm eskaliert – Fans werfen Flaschen

Als am Samstagabend aber Italien im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft gegen Österreich gewinnt, kennt die Freude der Fans keine Grenzen mehr. Gegen 23:30 Uhr bildet sich am Wasserturm ein Autokorso mit etwa 500 Fahrzeugen. Zusätzlich feiern auch circa 800 Personen den Sieg ihrer Mannschaft. Um die Verkehrssituation zu regeln, muss der Friedrichsring zwischen der Fressgasse und der Kunststraße zeitweise gesperrt werden. Außerdem werden zusätzlich relevante Zufahrtsstraßen in die Mannheimer Innenstadt kurzfristig gesperrt, um einen weiteren Zustrom zu verhindern. Auch in Heidelberg hat die Polizei alle Hände voll zu tun und muss die Neckarwiese erneut räumen.

Ab 0:30 Uhr eskaliert die Situation am Wasserturm plötzlich. Fans zünden Pyrotechnik und Polizisten werden mit Getränkebechern und Flaschen beworfen. Hierbei wird ein Beamter auch leicht verletzt. Drei Personen erhalten zudem einen Platzverweis, weil sie versuchen, den Wasserturm zu besteigen. Das Trio ist wegen Hausfriedensbruch angezeigt worden. Anschließend beruhigt sich die Lage wieder. Was auf Fotos in den sozialen Medien sofort auffällt, ist, dass der Großteil der feiernden Fans weder Masken trägt noch Abstand einhält. Zwar beträgt die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim aktuell nur 5,8, trotzdem könnten solche Szenen während der EM für einen erneuten Anstieg sorgen. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare