Umbau erst 2018/19 angedacht

Neues Lagezentrum: Stillstand trotz aufgehobenem Baustopp

+
Das Führungs- und Lagezentrum hat immer noch keinen Termin für seinen Baubeginn. (Archivbild)

Mannheim-Innenstadt - Es gibt immer noch keinen konkreten Termin für den Neubau des Führungs- und Lagezentrums des Polizeipräsidiums Mannheim – trotz längst aufgehobenem Baustopp:

Der Hintergrund: Die baden-württembergische grün-schwarze Landesregierung verhängte im Sommer 2016 einen Baustopp zu acht großen Baumaßnahmen in baden-württembergischen Polizeipräsidien. Darunter auch das neue Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim. 

Inzwischen wurde der Baustopp wieder aufgehoben. Der Baubeginn lässt jedoch noch auf sich warten. SPD-Landtagsabgeordneter Boris Weirauch kann das nicht hinnehmen: „Ich möchte wissen, wann im Polizeipräsidium Mannheim endlich angefangen wird zu bauen und warum dies seit Monaten noch nicht geschehen ist“.

Wir haben beim baden-württembergischen Innenministerium nachgefragt: Die Maßnahme sei im Sommer letzten Jahres einer „tiefergehenden Prüfung unterzogen“ und aufgrund von den Ergebnissen dieser Prüfung ausgesetzt worden.

Neue Schaltzentrale im Polizeipräsidium Mannheim

Das Problem beim Umbau des Polizeipräsidium Mannheim: Es bestehen umfangreiche Auflagen zum Denkmal- und Brandschutz, sodass eine Nachetatisierung der Baumaßnahme erforderlich ist. 

Außerdem ist noch eine Schadstoffsanierung für das Gebäude vonnöten. „Die Erhöhung der bisher etatisierten Gesamtbaukosten ist im Staatshaushaltsplan 2018/2019 vorgesehen“, so ein Sprecher des Innenministeriums. 

Bis dahin  kann nicht mit einem Baubeginn gerechnet werden.

hew

Mehr zum Thema

Kommentare