600 Euro geklaut

Dreiste Täuschung: Fake-Polizisten ziehen Tourist ab!

+
Die Polizei sucht nach den beiden Trickbetrügern, die einem Touristen 600 Euro bestohlen haben. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Die Polizei sucht zwei äußerst dreiste Kriminelle. Sie haben sich am Hbf als Polizisten ausgegeben und einen ahnungslosen Touristen um 600 Euro gebracht: 

Am späten Montagabend, 25. Januar, fällt ein Tourist zwei dreisten Trickdieben zum Opfer. Der Geschädigte, ein 39-jähriger Mann aus dem Ausland, ist gegen 21 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofs unterwegs, als ihn plötzlich ein Unbekannter anspricht. 

Dieser erklärt, Polizeibeamter zu sein und behauptet, das Bargeld des Touristen auf ihre Echtheit prüfen zu müssen. Der nichts Böses ahnende Mann übergibt dem „Polizeibeamten“ seinen Geldbeutelinhalt. Nachdem der „Polizist“ fertig ist, tut er so, als hätte er seinem Opfer das Geld zurückgegeben.

Später bemerkt der Geschädigte, dass ihm dabei Bargeld in Höhe von 600 Euro fehlen!

Der vermeintliche Polizeibeamte steigt daraufhin in einen dunkelgrünes Auto und fährt in Begleitung eines weiteren Mannes davon. Das örtliche Betrugsdezernat hat die Ermittlungen übernommen.

Täterbeschreibung 

Haupttäter: Ungefähr 45 Jahre alt, 1,80 Meter groß, Brille, schwarze Haare, bekleidet mit dunkelblauer Jacke und dunkelblauer Hose. 

Begleiter: Ungefähr 25 Jahre alt, 1,90 Meter groß, schlank, schwarzes Haar, dunkle Hose und weiße Jacke.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich unter der Telefonnummer 0621/174-5555 zu melden.

pol/swy

So kaputt sind die neuen Leitschwellen am Marktplatz

So kaputt sind die neuen Leitschwellen am Marktplatz

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Kommentare