Vor dem Dorint-Hotel am Friedrichsring 

Totgeprügelter Rentner (†68): Entscheidender Hinweis nach „Aktenzeichen XY“?

+

Mannheim-Innenstadt - Peter S. (†68) stirbt im Juli 2015 an den Folgen eines brutalen Faustschlags, von dem Täter fehlt seitdem jede Spur. Das könnte sich nun geändert haben:

+++ UPDATE: Täter stellt sich der Polizei! +++

Am 2. Juni 2015 wird Peter S. nach einem kurzen Streit mit einem unbekannten Mann vor dem Dorint Hotel am Friedrichsring mit einem Faustschlag niedergestreckt – er erleidet mehrere Knochenbrüche, eine Hirnblutung und verliert auf der linken Seite das Augenlicht. Im Krankenhaus fällt der Rentner schließlich ins Koma und stirbt an den Folgen der brutalen Attacke (WIR BERICHTETEN).

Oft gelesen: „Aktenzeichen XY“ mit Fall aus der Region: Kann Johannes Bernhard nach 8 Jahren gefunden werden?

Am Mittwoch, 5. Oktober, strahlt das ZDF den Fall bei „Aktenzeichen„ XY...ungelöst“ aus. Insgesamt gehen rund 35 Hinweise beim Kriminaldauerdienst und im TV-Studio ein. Vielleicht sogar der entscheidende, der zur Ergreifung des Täters führt?

Noch während der Sendung meldet sich eine Anruferin, die im Juni 2015 selbst am Tatort gewesen sein und eine verdächtige Person beobachtet haben will. Doch nicht nur das: Die Zeugin gibt an, sogar den Namen des vermeintlichen Täters zu kennen.

Ein interessanter Ermittlungsansatz. Mit etwas Glück haben wir den Täter“, sagt Kriminaloberrätin Roswitha Götzmann vom Polizeipräsidium Mannheim am Abend.

Insgesamt wird das Kriminalkommissariat drei Hinweise durch weitergehenden Ermittlungen vertiefen. Ungeachtet können eventuelle Zeugen unter Telefon 0621/174-5555 ihre Beobachtungen an die Polizei weitergeben.

Diese Fälle aus der Region wurden ebenfalls bei ‚Aktenzeichen xy‘ behandelt

Tote Frau im Sack aus Rhein gezogen – 25 Jahre alter Fall aufgerollt

Im Februar 1994 wird eine tote Frau aus dem Rhein geborgen. Sie steckt in einem Sack, der mit Bleigewichten beschwert ist. Der Ehemann der Toten steht unter Verdacht. Doch von ihm fehlt jede Spur. 25 Jahre nach dem Leichenfund wird der Fall bei „Aktenzeichen XY“ neu aufgerollt.

Supermarkt-Überfall in Landau 

Am 9. Januar 2019 um 20:15 Uhr wird in der ZDF-Sendung ‚Aktenzeichen xy...ungelöst‘ ein Supermarkt-Fall in Landau vom 17. Januar 2017 behandelt. An diesem Tag stürmen drei vermummte Männer, mit Baseballschlägern bewaffnet einen Supermarkt in Godramstein. Sie verschwinden mit einer Beute in Höhe von mehreren tausend Euro – spurlos! Trotz umfangreichen Ermittlungsmaßnahmen konnten die Unbekannten bisher nicht gefunden werden. Die ‚Sendung Aktenzeichen xy...ungelöst‘ gibt der Kripo Landau neue Hoffnung die Täter zu schnappen.   

Babyknochen-Fund im Viernheimer Wald: Wer ist die Mutter? 

Auch der grausige Fund von Babyknochen im September 2017 im Viernheimer Wald wird in einer Sendung vom 31. Januar 2018 thematisiert. Rund 40 Hinweis gingen nach der Ausstrahlung ein. Im April 2018 kann die Mutter des toten Säuglings schließlich gefunden werden. Sie wird in eine Psychiatrie eingeliefert. 

Zweibrücken: Wer ist der Todesraser von der A8? 

Rund 100 Hinweise gingen nach „Aktenzeichen XY“ vom 22. August 2018 ein: Die ZDF-Sendung berichtete über einen tödlichen Unfall auf der A8 im Juli 2018, bei dem ein 13-Jähriger auf tragische Weise ums Leben kam. Der Todesfahrer im weißen Mercedes verschwand nach dem Crash von der Unfallstelle und konnte bisher noch nicht geschnappt werden.

dpa/pol/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare