Wer hatte Vorfahrt?

Streit eskaliert! Radler zückt Pfefferspray gegen Straßenbahnfahrer

+
Ein unbekannter Radler zückt sein Pfefferspray gegen einen Mannheimer Straßenbahnfahrer. (Symbolbild)

Mannheim-Innenstadt - Ein unbekannter Radler streitet sich am Dienstagabend (14. März) mit einem Straßenbahnfahrer um die Vorfahrt. So weit so gewöhnlich – bliebe es bei Worten...

Ein bislang unbekannter Radler und ein 52-Jähriger Mitarbeiter der Stadtbahn kriegen sich am Dienstagabend an der Haltestelle Hauptbahnhof in die Haare.

Der Grund: eine Vorfahrtsverletzung. Der Straßenbahnfahrer und sein Gegenüber streiten sich durch das offene Fenster – bis die Situation eskaliert. Denn auf einmal zückt der Radler ein Pfefferspray und sprüht in die Fahrerkabine.

Der Stadtbahn-Mitarbeiter kann das Fenster in letzter Sekunde schließen und verhindert damit, verletzt zu werden. Der Fahrradfahrer schwingt sich auf seinen Drahtesel und flüchtet in Richtung L-Quadrate.

Täterbeschreibung:

Zeugen beschreiben den Täter wie folgt:

  • Circa 20 bis 30 Jahre alt
  • Circa 1,80 Meter groß
  • Schlanke Statur
  • Unrasiert mit dunklen Bartstoppeln
  • Mitteleuropäisches Erscheinungsbild
  • Trägt eine grüne Jacke und schwarze Mütze

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum unbekannten Fahrradfahrer machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier MA-Oststadt ☎ 0621/174-3310 zu melden.

pol/gs

Kommentare