Schulter ausgekugelt

Halbstarker (17) greift Polizisten an!

+
Ein junger mutmaßlicher Drogendealer wird am Donnerstagnachmittag in den Quadraten festgenommen. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt – Bei diesem Einsatz beweisen drei Polizeibeamte den richtigen Riecher. Allerdings müssen sie vollen Körpereinsatz zeigen, einer von ihnen wird sogar verletzt:

Die drei Polizisten sind am Donnerstag gegen 16:30 Uhr in den Quadraten auf Streife, am Murnauplatz entdecken sie zwei „verdächtige Personen“, die sie kontrollieren wollen. Doch die beiden ergreifen sofort die Flucht!

Einen der beiden können die Polizisten in F3/F2 einfangen, der andere schafft es, unerkannt zu entkommen.

Der 17-jährige Verdächtige wehrt sich mit aller Gewalt, schlägt um sich. Mit vollem Körpereinsatz bringen ihn die Beamten zu Boden, um ihn festzunehmen. Wie die Polizei mitteilt, wird einem von ihnen dabei die Schulter ausgekugelt!

Schnell wird klar, warum die Verdächtigen so schnell Reißaus nehmen wollten: Auf seiner Flucht hatte der 17-Jährige in I2/H2 etwas weggeworfen, kurz vor seiner Festnahme entledigt er sich dann noch eines größeren Geldbündels.

Sowohl den zunächst unbekannten „Gegenstand", über 8 Gramm Kokain, als auch insgesamt 1.700 Euro in Bar –vermutlich Dealgeld – wurden sichergestellt.

Noch im laufe des Freitages soll der Jugendliche dem Haftrichter vorgeführt werden.

----------------

Hinweis: Unsere Redaktion verzichtet, unter Berufung auf den Pressekodex (Ziffer 12), auf die Veröffentlichung von Nationalitäten, wenn diese Informationen keinen begründeten Sachbezug zu einer Straftat darstellen.

sag/pol

Betrunkener VV-Fahrer (59) kracht auf Straßenbahngleisen in Mast! 

Betrunkener VV-Fahrer (59) kracht auf Straßenbahngleisen in Mast! 

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Fotos: Kunsthalle Mannheim eröffnet feierlich

Fotos: Kunsthalle Mannheim eröffnet feierlich

Kommentare