Schüsse in Quadraten

Täter bedrohte Polizisten mit Messer!

+

Mannheim-Innenstadt - Am Donnerstagvormittag fallen in den Quadraten Schüsse. Nun gibt die Polizei neue Details zum Fall bekannt. Was wir bisher wissen:

>>> So erlebt ein Ladenbesitzer die Schüsse in den Quadraten!

+++ Update: Laut den Behörden soll es keine Hinweise auf einen politischen Hintergrund geben.

Die Tat

Gegen 10 Uhr wird die Polizei wegen einem Randalierer, der sich in einer psychiatrischen Fachklinik aufhalten soll, in Innenstadt gerufen. Der Mann kann nach Verlassen des Gebäudes im Quadrat J4 in unmittelbarer Nähe des Polizeireviers MA-Innenstadt durch Polizeibeamte angetroffen werden. 

Bei der Personenkontrolle vor einem Dönerladen Ecke G4/H4 zieht die Person ein Messer und geht auf die einschreitenden Beamten los. Der Einsatz von Schlagstock und Pfefferspray zeigt gegenüber dem Mann keine Wirkung, weshalb die Polizisten von der Schusswaffe Gebrauch machen müssen“, so das Polizeipräsidium Mannheim in einer Pressmitteilung. Augenzeugen sind sich nicht sicher was die Anzahl der abgegebenen Schüsse angeht, manche sprechen von fünf andere von sieben. Die Polizei bestätigt, dass sie mehrfach geschossen hat, wie oft ist bislang jedoch ungeklar. 

Die Polizisten müssen von ihrer Schusswaffe Gebrauch machen. 

Der Täter wird dabei verletzt und befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Die Beamten werden nicht verletzt. 

Polizei schießt auf Person: Ein Verletzter!

Die Kriminalpolizei und die Spezialisten der Kriminaltechnik sind vor Ort bei der Spurensicherung. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

pol/jol

Kommentare