Nach Schlägerei in T2/U2

Großeinsatz in Quadraten! Versuchte Gefangenenbefreiung und Angriff auf Polizisten

+
Helle Aufregung am Freitagabend in den Quadraten: Gegen 20 Uhr kommt es zu einer Schlägerei zwischen fünf Männern. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Am Freitagabend (31. August) kommt es in den Quadraten zu einem Großeinsatz der Polizei – den Beamten stehen plötzlich 50 Personen gegenüber. Der Fall:

Weil gegen 20 Uhr am Freitagabend im Bereich der Quadrate T2/U2 mehrere Männer aufeinander losgehen, wird die Polizei hinzugerufen. 

Als die ersten Funkstreifen vor Ort eintreffen, befinden sich rund 50 Personen auf der Straße. Offenbar hatten sich kurz zuvor fünf Männer geprügelt – zwei von ihnen flüchten in Richtung Herschelplatz, als die Beamten vorfahren.

Die Polizisten erteilen einem 29-Jährigen einen Platzverweis und nehmen die Personalien eines beteiligten 59-Jährigen auf. Plötzlich geht der 29-Jährige auf die Ordnungshüter los und schlägt nach ihnen– bei dem Kontrollierten handelt es sich um seinen Onkel.

Als die Polizisten den 29-Jährigen festnehmen wollen, mischt sich der Onkel ein und versucht, die Festnahme zu vereiteln und seinen Neffen wegzuziehen. Ohne Erfolg! Die beiden Männer müssen mit auf die Wache.

Die Polizei ermittelt nun gegen den 59-Jährigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und der Gefangenenbefreiung, gegen dessen Neffen wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und gegen zwei 29 und 31 Jahre alte Männer wegen gefährlicher Körperverletzung. 

pol/rob

Kommentare