In H7

Feuerteufel setzt mehrere Mülltonnen in Brand – dann erwischt ihn die Polizei! 

+
Die Polizeibeamten können den Brandstifter dingfest machen. (Symbolbild) 

Mannheim-Innenstadt - Am Dienstagmorgen treibt ein Feuerteufel in den Quadraten sein Unwesen – bis ihm die Polizei einen Strich durch die Rechnung macht!  

Ein Feuerteufel setzt am Dienstagmorgen, gegen 7 Uhr, im Bereich der Quadrate H7 und I7 drei Mülltonnen in Brand und richtete damit einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro an. 

Die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt werden zunächst über einen Mülltonnenbrand vor einem Anwesen im Quadrat H7 informiert. Die Feuerwehr kann den Brand schnell löschen, sodass vorerst nichts weiter beschädigt wird. 

Doch kurze Zeit später löst in einem nahe gelegenen Parkhaus der Brandmelder aus, der sich nach Abklärung glücklicherweise als Fehlalarm herausstellt.

Doch nur wenige Minuten später melden Zeugen der Polizei, dass im Bereich H7/I7 weitere Mülltonnen in Flammen stehen würden. 

Mehreren Streifen rücken sofort aus. Während ein Einwohner einen der Brände bereits gelöscht hat, wird eine Mülltonne in H7 komplett zerstört. Personen werden durch das Feuer nicht verletzt. 

Aufgrund einer Täterbeschreibung, die ein Zeuge der Polizei übermittelt, können die Beamten den Brandstifter im Bereich I7/K7 antreffen und festnehmen. 

Er muss die Beamten mit aufs Polizeirevier begleiten, wo ein Alkoholtest durchgeführt wird. Bei diesem pustet er einen Wert von über 1 Promille. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung rechnen.

pol/kp 

Mehr zum Thema

Kommentare