Nach langen Gesprächen

Inliner-Lauftreffs für 2016 abgesagt!

+
Die Skatenight auf den Kapuzinerplanken.

Mannheim-Innenstadt – Die Inliner-Freunde müssen dieses Jahr auf eine große Enttäuschung einstellen. Denn es wird 2016 keine Inline-Lauftreffs geben. Die Gründe: 

Die Inline-Lauftreffs in Mannheim werden in diesem Jahr ausgesetzt. Nach langen Gesprächen zwischen der Mannheimer Polizeiführung und der Stadtverwaltung musste man sich hierzu durchringen.

Viel Spaß für alle - Erste Skatenight Mannheim 

Die Führung und Begleitung der Läufe hat in den letzten Jahren eine aufwendige Planung sowie Umsetzung hervorgerufen. Durch den Aufgabenzuwachs ist es der Polizei nicht möglich, die Veranstaltung in diesem Jahr vollumfänglich zu begleiten.

Tolle Stimmung auf der zweiten Skatenight

Die Stadt Mannheim bedauert dies, kann die herangezogenen Gründe jedoch nachvollziehen und zeigt Verständnis für die aktuelle Situation. Für die nächste Inline-Saison in 2017 haben sich die Verantwortlichen der Inline-Läufe darauf verständigt, die Situation erneut zu prüfen, um eine mögliche Fortsetzung der Inline-Läufe zu erörtern.

Dritte Skatenight in Mannheim: Auf die Rollen, fertig, los! 

Stadt Mannheim/kp

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.