41-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Mann in Innenstadt-Kneipe niedergestochen: Haftbefehle gegen Ehepaar!

+
Ehepaar greift Kneipengast in Quadraten an (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Ein Ehepaar geht am Sonntag in einem Lokal brutal auf einen anderen Gast los, verletzt ihn lebensgefährlich! Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen:

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen halten sich die beiden Beschuldigten am Sonntag (6. Januar) in einer Kneipe in den Quadraten auf. Gegen 21:50 Uhr geht der 31-jährige Ehemann überraschend auf einen der Gäste los, seine Frau (37) hält währenddessen die Zeugen mit einem Messer davon ab, dem 41-Jährigen zu Hilfe zu kommen. 

Dann eskaliert die Situation: Die 37-Jährige sticht dem Opfer mit ihrem Messer zweimal in den Oberkörper! Laut Staatsanwaltschaft habe sie dabei billigend in Kauf genommen, dem 41-Jährigen tödliche Verletzungen zuzufügen.

Das Opfer wird lebensgefährlich verletzt, muss notärztlich versorgt werden!

Während noch nach dem brutalen Ehepaar gefahndet wird, erscheint die 37-Jährige am Montag auf dem Polizeirevier in der Innenstadt, wird dort vorläufig festgenommen. Auch für ihren 31-jährigen Mann klicken kurze Zeit später die Handschellen.

Motiv unklar

Bisher ermittelt werden konnte lediglich, dass Täter und Opfer sich bereits vor der Tat kannten. Die Ermittlungen zum Motiv dauern weiterhin an. 

Beide Beschuldigte werden am Dienstag der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht vorgeführt. Diese erlässt gegen die 37-jährige Türkin Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung aufgrund bestehender Fluchtgefahr. Gegen ihren Mann ergeht ein Haftbefehl wegen Verdachts der Körperverletzung, der gegen Auflagen und eine Kaution außer Vollzug gesetzt wird. Die 37-Jährige sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt.

pol/kab

Kommentare