Kieferbruch & Gehirnerschütterung

Am Kaiserring: Mann (21) brutal in Klinik geprügelt!

+
Ein 21-Jähriger wurde krankenhausreif geprügelt. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt – Diese Prügelattacke hätte noch wesentlich dramatischere Folgen haben können – so brutal hat ein Schläger bei einem 21-Jährigen zugetreten! Der schlimme Fall:

Eine vierköpfige Gruppe am Sonntagfrüh unterwegs auf dem Gehweg am Kaiserring...

Gegen 3:25 Uhr wird die Clique im Quadrat L14 auf Höhe der Hausnummer 12 von zwei Unbekannten angesprochen.

Gegenüber einer jungen Frau wird einer der beiden zudringlich, macht ihr gegenüber anzügliche Bemerkungen. Dann wendet er sich einem 21-Jährigen Begleiter zu, fragt, was er „so blöd“ schaue. Und schon prügelt er den Mann mit einem Faustschlag zu Boden.

Doch damit nicht genug: Er tritt dem auf dem Gehweg kauernden Opfer mehrfach brutal mit seinen Schuhen ins Gesicht, bricht ihm den Kiefer!

Der blutende Schwerverletzte wird mit einer Gehirnerschütterung, eine Platzwunde am Kopf und zahlreichen Prellungen mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. 

Da hatte sich das feige Duo schon längst über den Kaiserring in die Bismarckstraße aus dem Staub gemacht.

Täterbeschreibung des Angreifers: etwa 1,85 Meter, zum Zopf gebundene dunkle Haare, Dreitagebart. Bekleidet mit heller Kleidung. Sein Begleiter soll ihn laut Zeugen „Hakan“ genannt haben.

Sein wesentlich kleinerer Begleiter ist rund 1,60 Meter groß und von stämmiger Statur. Er trägt seine dunklen Haare ebenfalls als Zopf, hat einen auffällig markanten Bart mit rasierten Kanten. Bekleidet mit dunkler Lederjacke.

------

Zeugenhinweise unter Telefon 0621/174-5555 an die zuständige und ermittelnde Kriminalpolizei.

pol/pek

Kommentare