Täter schon mehrfach in Erscheinung getreten

Mann (20) verpasst Polizist Kopfnuss – U-Haft!

+

Mannheim-Innenstadt - Ein Fahrraddieb wird in der Innenstadt auf frischer Tat ertappt. Während der Fahrt zur Wache rastet er plötzlich völlig aus – und verletzt einen Beamten.

Dieser 20-Jährige scheint wirklich unbelehrbar!

Weil er einen Polizisten tätlich angegriffen hat, erlässt das Amtsgericht Mannheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den jungen Mann. Nun sitzt er in U-Haft.

Was ist passiert?

Der Tatverdächtige wird gegen 4 Uhr am Samstagmorgen (4. August) auf frischer Tat bei einem Fahrraddiebstahl im Quadrat N3 erwischt und vorläufig festgenommen.

Im Polizeiauto auf dem Weg zum Innenstadt-Revier wird er plötzlich aggressiv. Der Tatverdächtige schreit lauthals herum und versucht, einen Beamten anzuspucken. Als ob das nicht genug wäre, verpasst er diesem dann auch noch eine Kopfnuss.

Der Polizist wird durch den Angriff leicht an der Schläfe verletzt.

Während den weiteren Ermittlungen stellt sich schnell heraus: Der 20-Jährige ist kein Unbekannter. Er ist in der Vergangenheit schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten – unter anderem auch wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Beamten der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Ermittlungsgruppe Rauschgift dauern an.

pol/StA/rob

Kommentare