Neulich im Jungbusch...

Uffbasse! ‚Etwas anderer‘ Schrott-Transport auf Luisenring

+
Der Hubwagen voller Schrott auf dem Luisenring im Jungbusch.

Mannheim-Innenstadt – Genau für solche Anblicke lieben wir unser ‚Monnem‘... Einfach mal Fünfe gerade sein lassen und machen – auch wenn‘s nicht ganz so regelgerecht ist. So wie hier:

Waschmaschine, Heizkörper, Regalböden, zwei kaputte Einkaufswagen vom Baumarkt, ein alter Fahrradkorb und jede Menge Altmetall...

Mannshoch stapelt sich der Schrott auf dem Handhubwagen (bis zu zwei Tonnen Beladung), der am Donnerstagvormittag im Jungbusch herumkurvt.

Der Hubwagen voller Schrott auf dem Luisenring im Jungbusch.

Denn dieser ‚etwas andere‘ und nicht minder wackelige Schrott-Transport rollt gegen 9:30 Uhr ausgerechnet den vielbefahrenen Luisenring entlang! Sehr zur Überraschung und zum Entsetzen der Autofahrer.

Zumindest an der roten Ampel vor der Moschee halten die beiden Männer pflichtbewusst an. Als die Ampel schließlich auf Grün springt, setzt sich der Transport wieder schleppend in Bewegung – um den Ring im Schneckentempo in Richtung Innenstadt zu queren.

Na, hoffentlich kamen die beiden Männer unfallfrei an ihrem Ziel an...

pek

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.