Angespannte Sicherheitslage 

‚Bewaffnete‘ Kinder lösen Polizeieinsatz aus!

+
Die Kinder lösen am Samstagabend eine Großfahndung der Polizei aus. (Symbolbild)

Mannheim-Innenstadt – Nur einen Tag nach dem Amoklauf in München, sind auch die Nerven bei den Mannheimern angespannt. Wie ‚bewaffnete‘ Kinder zu einem Einsatz in der Innenstadt führen: 

Eine Zeugin informiert die Polizei über zwei Kinder, die sie mit Pistolen in den Hosentaschen in der Innenstadt gesehen hätte. Die Polizei rückt sofort und leitet eine Großfahndung nach dem vermeintlich ‚bewaffnetem‘ Duo ein. Polizeikräfte können sie gegen 19:20 Uhr ausfindig machen. Wie sich herausstellt hatten die Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren Spielzeugpistolen in den Hosentaschen.

Die beiden Kinder sind sich über die Konsequenzen ihres Handelns offensichtlich nicht bewusst. Einen triftigen Grund, warum sie Spielzeugwaffen bei sich tragen, können sie nicht nennen. Nach ihren Befragungen werden sie in die Obhut ihrer verständigten Erziehungsberechtigten gegeben.

Das Polizeipräsidium Mannheim weist in diesem Zusammenhang dringend darauf hin, dass das Tragen von Waffen, auch von Spielzeugwaffen, bei der derzeitigen Sicherheitslage geeignet ist, Panik in der Bevölkerung auszulösen und umfangreiche polizeiliche Maßnahmen zu veranlassen.

pol/kp

Mehr zum Thema

Stadtfest 2017: Die Bilder vom Freitag

Stadtfest 2017: Die Bilder vom Freitag

Stadtfest 2017: Impressionen vom Samstag

Stadtfest 2017: Impressionen vom Samstag

Mann gerät mit Fuß zwischen Bahnsteig und Straßenbahn

Mann gerät mit Fuß zwischen Bahnsteig und Straßenbahn

Kommentare