Programm-Highlights

Das erwartet Dich beim 13. Nachtwandel!

+
Beim Nachtwandel gibt es in jedem Hinterhof etwas zu entdecken! 

Mannheim - Am 27. und 28. Oktober steht der Jungbusch wieder Kopf, denn es wird wieder durch die Nacht gewandelt! Die Programm-Highlights und die Pfandbecher-Regelung:  

Der Nachtwandel kostet keinen Eintritt. Das gehört zur Philosophie des offenen Kulturfestes. Auf den Solidarbeitrag in Form einer Spende sind die Veranstalter aufgrund hoher Kosten für Sicherheit und Ordnung dringend angewiesen.

Das Gemeinschaftszentrum wendet sich deshalb mit einem Appell an alle Besucher, den Nachtwandel durch eine Spende in Höhe von 3 bis 5 Euro (auch gerne mehr) zu unterstützen und damit seine Zukunft zu sichern. Im Gegenzug gibt es einen Nachtwandel-Button – im C-Hub können sich Besucher sogar ein eigenes Design aussuchen. Auch zahlreiche Solidarspenden der Gastronomen und ein starkes Engagement der Mannheimer Wirtschaft haben zum Ausdruck gebracht, welchen Stellenwert und wie viele Fans der Nachtwandel im Jungbusch hat.

Jungbusch-Fieber: Nachtwandel 2015!

Das sieht man auch an der Bei der Crowdfunding-Kampagne zur Unterstützung des Nachtwandels. Bisher sind stolze 17.451 Euro (Stand 23. Oktober, 15:30 Uhr) zusammen gekommen! Das anvisierte Ziel lag bei 10.000 Euro. 

Pfandbecher-Regelung 

Gegen eine Spende von 5 Euro bekommen Besucher auch ihren persönlichen Nachtwandel-Becher ausgehändigt. Mit diesem spart man sich an allen Ausschänken das Pfand. Glasflaschen und Gläser sind beim Nachtwandel verboten – um Müll zu vermeiden und die Verletzungsgefahr durch Scherben zu minimieren.

Becher und Buttons sind in der Jungbuschstraße, auf dem Quartiersplatz und im Laboratorio17 erhältlich. Auch umherstreifende Nachtwandelteams geben die Buttons gegen Bares in die Spendendose aus.

Tipp: Sichere Dir lieber schon am Anfang eine Nachtwandel-Becher, denn die Gastronomen werden in diesem Jahr eigene Pfandbecher mit eigenem Pfandsystem benutzen! Das bedeutet, dass du Deinen Becher nur dort zurückgeben kannst, wo Du Dein Getränk auch gekauft hast – außer Du hast einen Nachtwandelbecher!

Die Programm-Highlights

Über 800 Künstler und Kreativgruppen aus Stadtteil und Stadt werden sich am Kunst- und Kulturfest beteiligen, das in diesem Jahr am 27. und 28. Oktober jeweils zwischen 19 und 24 Uhr im Jungbusch stattfindet. Über 60 verschiedene Lokalitäten werden bespielt.

Die Programm-Hinweise sind subjektiv ausgewählt und haben keinen Anspruch auf Gültigkeit. Hier geht‘s zum vollständigen Programm!

Laboratorio 17: Die feierliche Eröffnung des 13. Nachtwandels 

Vertreter des Quartiers eröffnen feierlich mit Mannheims OB Dr. Peter Kurz den diesjährigen Nachtwandel. Freitags öffnet die türkische Band ‚Braçkos’ mit ihren arrangierten und gefühlvoll musizierten Liedern die Grenzen zwischen Tradition und Moderne, zwischen Orient und Okzident. Samstags sorgt die italienische Gruppe ‚Bevano Est‘ stilübergreifend für einen Mix zwischen traditioneller italienischer Volksmusik und modern arrangierten Klängen. Samstags um 21 Uhr greifen die Rapper der Creative Factory in das Geschehen ein.

Wann und wo? Freitag 20:30 Uhr Vor dem Laboratorio17, Jungbuschstraße 17

Musik aus dem Untergrund

Für öffentliche Verkehrsteilnehmer ist sie der Eingang zum Jungbusch: Die Unterführung Dalbergstraße, der einzige U-Bahnhof Mannheims. Musiker aus dem Jungbusch und Mannheim bieten dort einen Willkommensgruß und machen Lust auf mehr.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr Unterführung Dalbergstraße Luisenring

159 Jungbusch – Unser Gebiet

Jugendliche der Jugendini Jungbusch wurden mit Kameras ausgestattet und waren eingeladen, ihren ganz speziellen Blick auf „ihr Gebiet“ zu werfen. Was dabei herausgekommen ist, kann beschaut und anschließend mit den Produkteuren besprochen werden.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr in der Jungbuschstraße 17 (Hinterhaus EG)

Farewell Photografy bei Pasta Emilia 

Zum ersten Mal beim Nachtwandel da bei: Pasta Emilia! Beim Nachtwandel beherbergen Sie die erste Biennale für aktuelle Fotografie, die noch bis zum 5. November in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg läuft. Im Schaufenster der Pasta Emilia kann man sich Appetit machen lassen: In einer Bildschirmpräsentation werden Bilder aus den 8 Ausstellungen gezeigt.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr Pasta Emilia Jungbuschstraße 12

Musik im Jungbuschdöner 

Beim Nachtwandel verwandelt sich die kleine Futterkrippe des Jungbuschs in einem musikalischen Salon. Der kurdische Sänger Hasan Salüktekin entführt sein Publikum weit in den Osten der Türkei ins wilde Kurdistan.

Wann und wo: Freitag und Samstag ab 19 Uhr Jungbusch Döner, Jungbuschstraße 16

Blue Window Poetry im Blau 

General Schweißtropf ruft traditionellerweise mit verschwitzter Stirn Lyrik, Tagebuchtexte, politische Reden, Flohmarktgedichte aus dem blauen Fenster in die Hitze der Nacht. Gnadenlos zieht er aus der Masse Künstler, die spontan mit ihm improvisieren. Blue-Window-Poetry vom Feinsten. Drinnen gibt’s dazu Musik live mit ‚The Mongolian Revival Band’ (Fr.) und ‚Apach-O-Matic’ (Sa.). Danach gibt es jeweils DJ-Action mit ‚Shake it Wild‘ und ‚Boogaloo Club‘.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr im Blau, Jungbuschstraße 14

Orientalische Musik und Tanz im Hinterhof 

Die Orientalische Musikakademie Mannheim (OMM) bietet in ihrem Hof Entspannung von den Party-Strapazen in der turbulenten Jungbuschstraße: Zu hören gibt es türkische, arabische und indische Musik und Tanz dargeboten von Schülern, Dozenten und Freunden. Eben OMM: nomen est om(m)en! Die Verköstigung dazu liefert der Kiets König.

Wann und wo? Freitag und Samstag 20 bis 24 Uhr im Hof und Hinterhaus Jungbuschstraße 18

Live-Musik in Hafenkneipe Nelson 

Im Nelson gibt es jeweils ab 21 Uhr Livemusik von den Partygaranten ‚Die Döftels‘ (Freitag) und ‚The Dullahans‘ (Samstag) und gegen später Musik vom DJ-Pult. Party on! 

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19.00 Uhr im Café Bar Nelson, Jungbuschstraße 30

Art & Music von Mannheimer Künstlern im Gatsby

Die Jungbuschbar präsentiert Art & Music von Mannheimer Künstlern, deren Wurzeln im Jungbusch liegen. Die Künstler MooHee“ & friends bringen live ihre Eindrücke vom Nachtwandel auf eine 2×2 m große Leinwand. Vertont wird das Ganze durch eine Live Music-Performance von DJ U-NEEK.

Hagestolz Soultrain 

Der Soultrain macht Halt im Busch! Es gibt feinste Live-Music von den Disco-Dicks aus Amsterdam! Dazu strahlen eine visuelle Installation von A. Bian und Fotografien der schönsten Bars New Yorks von P. Aul. Nach dem Live-act sorgen jeweils DJ Schnaudt (Fr) und DJ Bartisab (Sa) dafür, dass die Raumtemperatur nicht unter null sinkt.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr Hagestolz Bar, Jungbuschstraße 26

Kombüse: Ist das Kunst oder kann das weg? 

Manch einer findet, dass in Galerien oft Müll an der Wand hängt. Was liegt also näher, als Müll an die Wand zu hängen, dachte sich der Fotograf Alex Münch. Sprach’s und tat’s! ‚Benny Demmer aka Druckwelle‘ macht dagegen Artworks für Bands. Das macht er gut und das zeigt er. Dazu gibt es Live-Musik und vegane Snacks.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr, Restaurant Kombüse, Jungbuschstraße 23

Käsebrezel, Live-Musikund Live-Art an der ARAL

Der Käsebrezelverein unterstützt Jungbusch-Bewohner, die von der Gentrifizierung betroffen sind. Zusammen mit Froilein Eiszeit lassen sie in der Waschstraße die Bürsten beben: Live Musik, Karaoke Cocktails und Muffins laden dazu ein, sich mit dem unbequemen Thema zu befassen. Obendrauf gibt es einen Infostand zum Thema Miet- und Wohnrecht. 

An Aral-Tankstelle: Jungbusch-Fans feiern ihre Käsebrezel!

Wo normalerweise die Zapfsäulen stehen wird währenddessen mit „Fancomart“, also den beiden Künstlerinnen Elena Bork und Irina Schulz live gemalt!

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr, ARAL-Tanke Hafenstraße

Bandpool Popakademie 

Die Popakademie präsentiert die aktuelle Generation des Bandpools und Bands aus dem Mannheim-Förderprogramm Bandsupport der Popakademie.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19:30 Popakademie Baden-Württemberg Hafenstraße 33

Laubbläser und Penispumpen im Hinterhof

Im Hinterhof präsentiert „Frau G.“ jeweils zur vollen Stunde musikalisches Kabarett. Sie singt, dichtet, musiziert und schockiert auch, wenn es sein muss. Es geht dabei um Randerscheinungen des gesellschaftlichen Interesses wie Laubbläser, Penispumpen und Dendrophilie. Dazu gibt es Apfelwein und Apfelschnaps.

Wann und wo? Freitag und Samstag 20 bis 22 Uhr Beilstraße 20

Mannheim im Cartoon 

Der Mannheimer Cartoonist Hannes Mercker – seit 2011 eine Institution beim Nachtwandel – zeigt in einer Ausstellung eine Auswahl seiner Cartoons in den Räumen der JobBörse. Wer Glück hat, kann ihm über die Schulter schauen und sehen, wie er seine absurden, frechen, und bisweilen nachdenklichen Zeichnungen erzeugt.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr JobBörse Jungbusch Kirchenstraße 19

Sand & Getriebe im Hafen 49 

Am Wasser da geht es rund! Der Kapitän öffnet den Hafen 49 für den Nachtwandel freitags und samstags. Mit bunten Lichtern, aufregender Kunst und guter Musik auf Deck feiert die Hafencrew den größten Feiertag im Jungbusch! Mit Mannheims talentierten Local DJs geht es zu House und Tech-House rund auf der Tanzfläche, direkt am Wasser neben der eindrucksvoll beleuchteten Neckarvorland-Brücke. Man sieht sich an Deck!

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr Hafen 49/Musikpark Hafenstraße 49

In the backyard im zeitraumexit 

Licht, Dachlatten, Tape, eine Tänzerin, ein Musiker, ein Lichtkünstler – das sind die Zutaten für ein Experimentierfeld im Hof von zeitraumexit. Mmfandele und Markus Puhlmann sind die Laboranten dabei. Davor, dazwischen und danach spielt ‚Die Blumen Crew‘ zusammen mit David Broghammer Funky Vinyl in der Kaprowbar.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr Hof zeitraumexit, Hafenstraße 68-70

Nightshine mit Radio Sunshine 

Radio sunshine live verwandelt auch in diesem Jahr den Parkplatz im Hinterhof unter Mithilfe von Lichtprojektionen in eine urbane Landschaft. Musikalisch wird das Ganze untermalt von elektronischer Tanzmusik. Unter dem Motto „Nightshine“ wird die Nacht zum Tag.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr, Parkplatz Böckstraße 20

Pole & Move

Vom Beginner bis zum Profi – bei verschiedenen Auftritten (alle halbe Stunde) werden dem geneigten Besucher gezeigt, wie facettenreich, anspruchsvoll und unterhaltsam Poledance sein kann und warum sich der künstlerische Sport für jedermann eignet. An der Stange sind u.a. zu sehen: Miriam Saroos, Lea Roth

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr, Pole and Move, Böckstraße 21 im Hof

Tanz der Farben bei „Aktive Jugend“ 

„Aktive Jugend“ ist kein Sportclub sondern ein Verein, der sich seit über zehn Jahren die Hilfe für die Ärmsten der Armen auf die Fahnen geschrieben hat. Im Hof eines Vereinsmitglieds laden sie zu Ebru-Malerei und mediterranen Spezialitäten ein. Der Erlös fließt in Hilfsprojekte des Vereins.

Wann und wo? Freitag und Samstag ab 19 Uhr, Jungbuschstraße 27 im Hof

Wir wünschen allen Nachtwandlern viel Spaß – vielleicht sieht man sich ja! ;-) 

So kommst Du zum Nachtwandel

Besucher gelangen zum Veranstaltungsgelände über die Stadtbahnhaltestellen Dalbergstraße (Linie 2) und Rheinstraße (Linie 2 und 6). Die Buslinie 60 wird von jeweils 17 bis 9 Uhr in beide Richtungen über den Verbindungskanal Linkes Ufer umgeleitet. Ersatzhaltestellen befinden sich an der Ecke Neckarvorlandstraße/Hafenstraße und am Verbindungskanal Linkes Ufer auf Höhe der Teufelsbrücke.

Erstmals ist auch ein Fahrradabstellplatz in der Kirchenstraße eingerichtet. Die Taxihaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe am Luisenring.

Sperrungen 

Zum Schutz der Veranstaltungsbesucher wird erstmals der Luisenring in Fahrtrichtung Ludwigshafen ab Seilerstraße/Dalbergstraße ab 20 Uhr bis Veranstaltungsende gesperrt. Eine Anfahrt mit dem Auto empfiehlt sich nicht, zumal die Straßen des Stadtteils an beiden Veranstaltungstagen schon ab 17 Uhr bis in die Morgenstunden aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben. 

Befahrbar bleiben die Hellingstraße und Akademiestraße. Als Parkmöglichkeit bieten sich die Tiefgaragen in den benachbarten Quadraten H6, U2, D5, D3 und G1 sowie das MVV-Parkdeck an, die fußläufig in fünf bis zehn Minuten erreichbar sind.

----

Mehr zum Thema: 

>>> Der Jungbusch im Wandel der Zeit 

>>> Nach Hausbesetzung: Aktivisten sprechen mit Stadt über Konzept für Hafenstrasse 

>>> Neubau im Altbau - Getreidesilo feiert Richtfest!

kp

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.