Mit Messer und Eisenstangen

Mann (26) im Jungbusch fast totgeschlagen: 7 Angreifer angeklagt  

+
Nach einem Kneipenbesuch werden die drei Männer in der Beilstraße schwer verletzt.

Mannheim-Innenstdt/Jungbusch - Nach einem Barbesuch werden drei Männer von einer Gruppe angegriffen und fast totgeprügelt. Nun erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage – wegen versuchten Totschlags!

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen 7 Männer Anklage zum Landgericht Mannheim - Jugendkammer - wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung erhoben. Den Männern wird vorgeworfen am frühen Morgen des 17. September im Mannheimer Stadtteil Jungbusch 3 Männer, die gerade mit Bekannten eine Bar in der Jungbuschstraße verlassen hatten, nach einem Streit in bewusstem und gewollten Zusammenwirken massiv körperlich attackiert zu haben. Der Älteste der Angeklagten ist 48 Jahre alt – der Jüngste gerade mal 16!

Bei der Schlägerei in der Beilstraße sollen auch Messer sowie Eisenstangen von einem in der Nähe stehenden Baugerüst zum Einsatz gekommen sein. Ein 26-jähriger soll unter anderem mindestens einen heftigen Schlag mit einer Gerüststange auf den Kopf erhalten haben.

Er erleidet neben vier tieferen Stichverletzungen im Brustkorb, einen mit einer Hirnblutung einhergehenden Schädelbruch und kann erst nach einer mehrwöchigen Behandlung und mehreren Operationen aus dem Krankenhaus entlassen werden. Anfangs bestand sogar Lebensgefahr! 

Ein weiteres Opfer im Alter von 24 Jahren trug Prellungen am Kopf und eine Verletzung des Dünndarms durch Messerstiche davon. Nach einer Operation musste er noch 5 Wochen in der Klinik bleiben.  

Die Verletzungen des dritten Opfers im Alter von 30 Jahren – eine klaffende Platzwunde am Kopf sowie eine kleinere Stichwunde am Oberschenkel – können ambulant versorgt werden.

Nachdem drei der Angeschuldigten bereits kurz nach dem Vorfall in der Nähe des Tatorts festgenommen wurden, führen umfangreichen Ermittlungen zur Identifizierung der vier weiteren Tatverdächtigen, die am 21. September, 27. September und 5. Oktober verhaftet werden. Alle Angeklagten sitzen weiterhin in U-Haft. 

Die sieben Männer behaupten sich im Wesentlichen, dass sie lediglich Angriffe gegen sich selbst oder andere aus der Gruppe abgewehrt haben.

pol/kp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.