Bleibende Schäden nicht ausgeschlossen

In Quadraten von Silvester-Rakete getroffen: Frau mit schweren Verbrennungen noch immer in Klinik!

+
Ein Feuerwerkskörper verletzt eine Frau schwer (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Schreckliche Szenen an Silvester in den Quadraten: Eine Frau wird von einer Rakete getroffen, zieht sich schwere Verbrennungen zu. Sie befindet sich immer noch in einer Klinik.

Silvester in den Quadraten – das neue Jahr hat bereits begonnen. Die Mannheimer feiern ausgelassen, darunter auch eine Frau im Quadrat O7. Doch diese Nacht wird ihr Leben womöglich für immer verändern…

Gegen 0:30 Uhr wird sie von einer Rakete getroffen und verletzt. Mit schweren Verbrennungen kommt sie in eine Spezialklinik, wo sie –  auch zwei Wochen später – noch immer behandelt wird. 

>>> Schläger, Böller und Waffen: Einsätze der Polizei an Silvester

Der Vorfall wird erst jetzt von den Angehörigen angezeigt, wie die Polizei am Dienstag (15. Januar) mitteilt. „Die Frau war erst jetzt vernehmungsfähig“, sagt Polizeisprecher Michael Klump. Die Polizei warne jedes Jahr vor den Gefahren mit Feuerwerkskörper. Der jetzige Fall würde das schreckliche Ausmaß zeigen, so Klump zu MANNHEIM24. Denn: „Nach Auskunft der behandelnden Ärzte sind bleibende Schäden nicht auszuschließen“. Zum Schutz der Frau werden durch die Polizei keine Angaben zum Alter oder den genauen Verletzungen gegeben.

Unfall oder Verbrechen?

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung. Ob jemand gezielt mit der Rakete auf die Frau geschossen habe, sei nicht auszuschließen. Allerdings geht der Polizeisprecher eher von einem furchtbaren Unfall aus. 

>>> Am Wasserturm: Mann (18) wirft Böller in Menge und auf Polizei!

Zeugen sollen sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt (☎ 0621/12580) melden.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare