Wieviel Euro gibt das Land?

Finanzierungsprobleme? Nationaltheater-Sanierung sorgt für Unruhen!

+
Das Nationaltheater soll für mehr als 200 Millionen Euro saniert werden.

Mannheim-Innenstadt - Derzeit wird viel Wirbel um die Finanzierung der Nationaltheater-Sanierung gemacht. Denn aktuell steht die Frage im Raum, mit wieviel Euro sich das Land beteiligt:

Für die Sanierung des Nationaltheaters braucht Mannheim viel Geld – insgesamt 200 Millionen Euro (exklusive 40 Millionen für Ersatzspielstätte und Zentrallager). 

Bereits der Bund und die Stadt haben sich mit einer Förderung von jeweils 80 Millionen Euro beteiligt. Allerdings ist noch unklar, wieviel das Land dazugeben will.

Stimmen werden laut

Unter anderem fordert CDU-Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel vom Land, dass es sich ebenfalls mit 80 Millionen Euro beteiligt. Für ihn stehe Ministerpräsident Kretschmann persönlich in der Pflicht, sein Versprechen – die Sanierung zu unterstützen – zu halten. „Alles andere wäre eine große Enttäuschung für Mannheim“, so Löbel am Freitagabend (20. Juli).

„Grüne und CDU lassen Mannheim offenbar im Stich“

Von Seiten der SPD hagelt es sofort Kritik. So meint SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer: „Grüne und CDU lassen Mannheim offenbar im Stich“, falls die erwarteten 80 Millionen Euro nicht fließen. Er sieht mit dem möglich Wegfall der Gelder sogar „die Gesamtmaßnahme gefährdet.

Das Nationaltheater in Mannheim.

Nach Informationen aus Koalitionskreisen  wollen CDU und Grüne die Sanierung nämlich nur mit 40 Millionen Euro unterstützen

Die Zusage, dass sich das Land an den Sanierungskosten beteiligen wird, steht. Für mich ist klar: Wir lassen die Stadt Mannheim bei der Sanierung nicht allein“, entgegnet wiederum Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz am Samstag (21. Juli).

Nationaltheater hat zwar besonderen Stellenwert, aber Finanzierung trotzdem unklar!

Beide Fraktionen, CDU und Grüne, sehen im Nationaltheater einen besonderen Stellenwert. Dennoch müsse man nun nach der Zusage des Bundes erst einmal darüber sprechen, welchen Beitrag das Land leiste, erklärt CDU-Fraktionschef Wolfgang Reinhart. Er werde deshalb am 28. Juli nach Mannheim kommen, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Es gibt im Moment noch keine Vereinbarung zwischen Grünen und CDU was die Höhe des Landeszuschusses oder den Termin der Bekanntgabe des Zuschusses angeht, entsprechend ist die Vermutung, es würde "deutlich weniger" werden, lediglich ein Gerücht“, so eine Vorstandssprecherin der Grüne auf Nachfrage von MANNHEIM24.

Der Mannheimer Gemeinderat entscheidet an diesem Dienstag im Grundsatz (24. Juli) über die anstehende Sanierung. Aus Sicht Löbels dürfen an der Kommune keine zusätzlichen Kosten hängenbleiben.

dpa/jol

Kommentare