World-Klapp

Fotos von Monnems Klappradrennen

Das Monnemer Klappradrennen 2017
1 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017
Das Monnemer Klappradrennen 2017
2 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017
Das Monnemer Klappradrennen 2017
3 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017
Das Monnemer Klappradrennen 2017
4 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017
Das Monnemer Klappradrennen 2017
5 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017
Das Monnemer Klappradrennen 2017
6 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017
Das Monnemer Klappradrennen 2017
7 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017
Das Monnemer Klappradrennen 2017
8 von 63
Das Monnemer Klappradrennen 2017

Mannheim-Innenstadt - Es ist wohl das kurioseste Radrennen, das es gibt: Das Klappradrennen. Wir waren vor Ort und haben das Rennen mitverfolgt. Mehr zum bärtigen Wettkampf:

Anlässlich des Fahrradjubiläums feiert Mannheim am Wochenende Carl Drais und seine Erfindung. Ein Event widmet sich dafür dem ganz besonderen Gefährt: Dem Klapprad.

Die Teams

Rund um den Wasserturm und der Augustaanlage treten 52 Mannschaften in die Pedale. Dabei gleicht kein Team dem anderen. So haben die early4birds den kleinen gelben Vogelfreund von Snoopy auf den Helm, der ihnen laut Teammitglied Ironbart „einen aerodynamischen Vorteil bringt! Das haben wir im Windkanal getestet“. 

Neben den early4birds treten unter anderem die Klapprad-Union, Die Klapptomanen, motörklapp oder Pizza Quattro Klappioni am Klappradrennen an. Dabei fällt eins besonders auf: Alle Teilnehmer tragen Bärte.

Die Startbedingungen

Das Fahrrad muss einen Stahlrahmen aus den 70er oder 80er Jahren haben, darf nur 20-Zoll-Räder haben und muss klappbar sein – klar sonst wäre es ja kein Klapprad. Das schreibt das technische Reglement vor, dessen Einhaltung der 20-Zoll-Inspektor Günter Seiberth vor dem Start bei jedem einzelnen Rad überprüft. Der Inspektor hat zu jedem Zeitpunkt alles im Griff, glänzt durch Kompetenz und Augenmaß und ist mit Uniform und dunkler Brille eine echte Respektsperson. Seiberth muss auch überprüfen, ob jeder Starter einen Oberlippenbart hat, denn „ohne Bart kein Start“ - was übrigens auch für Starterinnen gilt. 

Das Rennen beginnt

Wie bei jedem Zeitfahren starten auch beim World-Klapp die schnellsten Mannschaften zuletzt - die Reihenfolge wurde beim Prolog ausgefahren. So sind es die Jungs von Klapp Sabbath, die zuletzt auf die Piste rollen und mit einem gewaltigen Affenzahn am Publikum vorbei sausen.

Während die Sportler strampeln, was das Zeug hält, hält Udo Scholz die zahlreichen Zuschauer auf dem Laufenden. Es ist daher kein Wunder, dass sein Kopf gegen Ende ungefähr so rot ist, wie das T-Shirt, das er trägt. 

Der goldene Horst

Am Ende kommt Klapp Sabbath zuerst um die Kurve und macht damit den Sieg klar. König Céphas Bansah überreicht dem Team den Siegerkranz, den World-Klapp-Pokal und den goldenen Horst von Drais, der natürlich auch einen Bart hat.

MANNHEIM24 findet, dass der World-Klapp für alle Beteiligten einen riesigen Spaß gemacht hat. Nur schade, dass der „Tag danach“ ein Montag ist und die allermeisten wieder frisch rasiert ins Büro müssen.

chr

Mehr zum Thema

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Kommentare