Über 100 Polizisten im Einsatz

Großangelegte Drogen-Razzia in der Innenstadt! Die Bilanz

+
Die Polizei führt eine Drogenrazzia in der Mannheimer Innenstadt durch.

Mannheim-Innenstadt - Abgesperrte Straßen und über 100 Polizisten in den Quadraten: Die Polizei führt eine großangelegte Razzia durch. Das ist das Ergebnis:

Die Straßen zwischen den Quadraten S1 und S2 sowie T1 und T2 werden am Donnerstagabend ab 20 Uhr gesperrt. Der Grund: Eine Razzia in der östlichen Innenstadt.

Diese Aktion ist eine weitere Maßnahme, um die sich entwickelnde Drogenszene in diesem Bereich zu bekämpfen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, sollen Dealer und Käufer durch diese Aktion verunsichert werden. Es soll sichergestellt werden, dass es in Mannheim keine„rechtsfreien Räume gibt“, heißt es weiter.

Fotos: Drogenrazzia in den Quadraten! 

Mehr als 100 Polizisten sind dabei im Einsatz. Sie werden durch Mitarbeiter der Stadt aus den Fachbereichen Gaststättenrecht, Baurecht und Brandschutz unterstützt.

In dem abgesperrten Bereich werden insgesamt 32 Menschen kontrolliert. Mit folgendem Ergebnis:

Die Polizei stellt drei Strafanzeigen wegen Drogenbesitzes von insgesammt 21,8 Gramm. Sechs Mal findet die Polizei Drogen, die niemandem zugeordnet werden können - insgesamt 22,7 Gramm.

Eine Person wird vorläufig festgenommen, da dieser ein Tatverdächtiger einer Körperverletzung ist. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen kann der Verdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Außerdem hat es einen Verstoß gegen ein Aufenthaltsverbot gegeben.

Drei weitere Personen von anderen EU-Staaten waren im Schengener Informationssystem ausgeschrieben.

Gegen 23:40 Uhr ist die Razzia beendet und auch die Straßen wieder frei.

jab/pol

Kommentare